Stuttgart: Grüne lehnen Bildungsplan-Petition ab


bildungesplanpetition
Acht (!) Monate ist es jetzt her, dass die Petition gegen den “Bildungsplan 2015″ der grün-roten Landesregierung dem Petitionsausschuss übergeben wurde. Rund 200.000 Bürger setzten ihre Unterschrift unter die Petition und dokumentierten so ihren Protest gegen einen Bildungsplan, der maßgeblich mit Hilfe von LSBTTI-Lobbygruppen kreiert wurde. Heute wurde bekannt, dass gestern der Petitionsausschuss, unter dem Vorsitz der Grünen Landtagsabgeordneten Beate Böhlen (Foto l.), die Petition abgelehnt hat. Weiterlesen

“Die Zeit” wird immer islamkritischer


zeit-2
In der deutschen Medienszene tut sich etwas beim Thema Islam. Zwar nur langsam, aber dafür stetig. Angesichts des blanken Horrors, der sich im Namen Allahs, des Korans und des Propheten im Islamischen Staat abspielt, können die Fakten nicht mehr länger unter dem Tisch gehalten werden. Eine zentrale Rolle bei der Aufklärung über die islamische Ideologie spielt Hamed Abdel-Samad. Als gebürtiger Ägypter und “Kulturmoslem” darf er in Talkshows, Interviews und Artikeln das äußern, was aufgrund der politischen Korrektheit einem gebürtigen Deutschen und Nicht-Moslem momentan noch nicht gestattet ist. Erstaunlicherweise gab ihm die ZEIT in ihrer letzten Ausgabe im Rahmen einer Titelgeschichte eine ganze Seite für seine schonungslose Aufarbeitung.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

3. Tag der Patrioten in Berlin


tag der patrioten
Mittlerweile zum dritten Mal versammelten sich Patrioten aus ganz Deutschland und in diesem Jahr sogar aus ganz Europa in Berlin, um gemeinsam den 3. Oktober zu feiern.

(Von German Defence League – Berlin Division) Weiterlesen

Rückblick: Tag der Einheit, Gysi und der Tag der Offenen Moschee – eine Provokation


moschee_deutschlandflagge
25 Jahre deutsche Einheit! Die Deutschen feiern – endlich – sich selbst! Es war also – im besten Sinne – ein Fest der Deutschen. So hätte es sein können. Es kam aber anders. Wer in Allahs Namen hat bloß die Muslime dazu angeregt, am selben Tag einen „Tag der Offenen Moschee“ zu begehen! Das war eine offene Provokation! Der „Tag der Deutschen Einheit“ ist aber kein Multikulti-Tag.

(Von Peter Helmes, conservo) Weiterlesen

Lucke distanziert sich von SVP – in Bremen keine Zusammenarbeit der AfD mit BIW


lucke-2Gegenüber der Schweizer Zeitung “Blick” zeigte sich AfD-Chef Lucke “erschüttert” über den Vergleich der AfD mit der SVP und behauptete, die stärkste Schweizer Partei würde “gegen Muslime hetzen”. In Bremen hat der Landesvorstand der AfD schon den “Bürgern in Wut” (BIW) von Jan Timke eine Absage für eine Zusammenarbeit erteilt, obwohl es noch überhaupt keine Gespräche zwischen den beiden Parteien gab. Zudem hat der Wahlkampf noch gar nicht begonnen, denn in Bremen ist erst am 10. Mai des nächsten Jahres Bürgerschaftswahl.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Münchner Stadtrat: Dämonisierung statt Dialog


Münchens OB Dieter Reiter
Schon die Herablassung, mit der die Rede angekündigt wurde, hat mich beinahe zum Lachen gebracht – das Lachen blieb mir aber irgendwann im Hals stecken. Die Worte des offenbar verhassten Herrn Richter waren inhaltlich nicht falsch (siehe Video am Ende dieses Beitrags), obwohl allein der Name “Bürgerinitiative Ausländerstopp” völlig daneben ist. Wie kann man sich von Ausländerfeindlichkeit abgrenzen, wenn man sie im Namen trägt? Ich weiss nicht, welche Meinung er sonst vertritt. Trotz kritischer Distanz zu einer “Bürgerinitiative Ausländerstopp” würde das letztlich aber nichts an der Berechtigung dessen ändern, was er an dieser Stelle zur Ablehnung des Bürgerbegehrens äusserte.

(Von Selberdenker) Weiterlesen

Video: Gemeinsam gegen Salafisten!


hooligans_salafisten
„Hooligans“ – ein Begriff, der bei vielen schlechte Assoziationen hervorruft. Doch genau unter dieser kämpferischen Selbstbezeichnung haben sich jetzt hunderte islamkritische Fußballfans organisiert: „Hooligans gegen Salafisten“ veranstaltete am Sonntag in Dortmund bereits ihr drittes öffentliches Vernetzungstreffen. 300 bis 400 teils „normal“, teils martialisch aussehende Personen kamen zur Katharinen-Treppe am Dortmunder Hauptbahnhof, um sich kennenzulernen und eine selbstbewusste Machtdemonstration in Szene zu setzen. Völlig friedlich und geordnet, wohlgemerkt! Weiterlesen

Paulwitz: Acht Maßnahmen gegen Asylansturm


image
1. Kampf den Menschenhändlern:
Schleuser und Schlepper sind Kriminelle, die ebenso wie Piraten unnachsichtig bekämpft werden müssen. Statt das Treiben der Menschenhändler passiv zu beobachten und ihnen auch noch ihr schmutziges Geschäft zu erleichtern, indem sie den Transport der menschlichen Fracht auf den letzten Kilometern nach Europa übernehmen, müssen Frontex und die nationalen Küstenschutzeinheiten ermächtigt werden, Schleuser und Schlepper zu jagen und zu stellen – auf hoher See und auf dem Festland. Was bei der Eindämmung der Piraterie vor den Gewässern Somalias möglich war, sollte auch beim Kampf gegen den organisierten Menschenhandel greifen. (Die übrigen sieben Punkte von Michael Paulwitz gibt es in der JUNGEN FREIHEIT zu lesen)

Erhellende “Münchner Runde”: Kampf gegen IS-Terror – Wie bedroht ist Deutschland?


münchner runde
Schon die Teilnehmer der Sendung am 23.09.2014 waren gut gewählt (Foto von li.n.re.): Aiman A. Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), Wolfgang Bosbach von der CDU (Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages), Ekin Deligöz (Grüne) und Brent Goff (amerikanischer Korrespondent, DW). Der Moderator, Sigmund Gottlieb (Foto, Mitte) stellte die richtigen Fragen. Der „Muster-Muslim“ (Die Welt) Aiman Mazyek wurde zwar immer mal wieder unruhig, aber er konnte trotz seiner üblichen Unterbrechungsversuche wesentliche Fragen und Antworten nicht verhindern.

(Von Alster) Weiterlesen

“Frau Merkel, wollen Sie lieber Gysi oder Lucke?”



Nach den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen und um sie herum fällt es immer schwerer zu erkennen, wie sich die Lager in der Politik zusammensetzen. Das alte „Links-Rechts-Schema“ funktioniert nicht mehr. Unter „links“ versammeln sich heute nahezu alle Parteien von CDU/CSU über FDP, Grüne, SPD und die Linkspartei. Gegen diese Entwicklung scheint nur noch die AfD zu stehen. PI-Gastautor Peter Helmes hat deshalb einen Offenen Brief an die CDU-Vorsitzende Angela Merkel geschrieben, der den Finger in die Wunde legt und offenbart, was viele bedrückt. Weiterlesen