Video: Moslem-Mob zieht mit Knüppeln und “Allahu akbar” durch die Straßen von Celle


Deutschland im Jahr 2014…

» Siehe auch “Celle: Massenschlägerei wegen Syrien-Konflikts

Anschlag auf Berliner Koptenkirche


imageAm Sonnabend wurde ein Anschlag auf das Gotteshaus der Kopten in Lichtenberg verübt. Zuvor wurde vier Mal eingebrochen. Die Gemeindemitglieder sind verunsichert. „Wir sind erstaunt über diesen Anschlag“, sagt Ramses Ibrahim vom Vorstand der Gemeinde. Diese sei hier seit 1998 ansässig und habe bisher keine Probleme mit den Nachbarn gehabt. Aber: Weiterlesen

Islam-Attentäter kommen als “Flüchtlinge” getarnt nach Westeuropa


flüchtlinge
Die BILD-Zeitung hat heute Morgen eine alarmierende Meldung veröffentlicht: US-Geheimdienste hätten den Code der IS-Kommunikationsstränge geknackt und abgehört, dass Terror-Anschläge in Westeuropa geplant seien. Die Attentäter sollen im Strom der hunderttausenden Flüchtlingen aus Syrien in die Türkei einsickern und von dort aus weiter nach Westeuropa reisen. Flugzeuge haben die Anhänger des “Tötet-die-Ungläubigen”-Kultes zu meiden, da dort die Kontrollen zu streng wären. Nachdem sich die Bundeswehr jetzt auch aktiv in die Ausbildung der Kurden-Kämpfer im Nordirak einsetzt, ist zu befürchten, dass Deutschland ein terroristischer Racheakt des Islamischen Staates bevorsteht. Aber das größte Horror-Szenario ist noch gar nicht erwähnt..

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Das Problem Isis wäre in 14 Tagen lösbar


image
Isis ist ein unappetitliches Problem, das sich im Nahen Osten immer weiter verbreitet wie ein rapide sich ausbreitender Tumor. Ein unlösbares Problem ist Isis aber nicht. Binnen 14 Tagen ließe sich Isis zerschlagen. Und zwar sofort, sicher und ausgesprochen kostengünstig.

(Von Anonymus) Weiterlesen

Kampf gegen IS – eine Fiktion


image
2016. Im Herbst 2015 stellten die USA die Angriffe auf den IS ein. Der Druck der Öffentlichkeit in Europa gegen die Luftschläge war zu stark geworden. Im Frühjahr des Jahres war der IS zu einer neuen Taktik übergegangen. Mit Raketenangriffen aus Moscheen, Schulen und Krankenhäusern wurde Bagdad in Grund und Boden gebombt. In Deutschland, England und Frankreich demonstrierten monatelang hunderttausende gegen Amerika und legten die Hauptstädte lahm. Angefeuert wurden die Demonstranten von seitenlangen Berichten im SPIEGEL, der Süddeutsche Zeitung und dem Guardian, deren Korrespondenten intensiv über die Flüchtlingswelle aus Bagdad berichteten – eine „Folge der verfehlten US-Außenpolitik“. Die Irakische Regierung ging nach Jordanien ins Exil, musste aber von einem US-Flugzeugträger evakuiert werden, als der IS Amman überrannte.

(Von Leo) Weiterlesen

YouTube liefert Islamaufklärer Al-Qaida und IS aus


alhayat
Radikale Muslime haben den Betreibern eines Senders, der über Inhalt und Ziele des Islams informiert, mit dem Tod gedroht. Es handelt sich um den YouTube-Kanal „Al Hayat TV“ (Arabisch „Das Leben“). Dort informieren Christen und ehemalige Muslime – darunter die pakistanisch-österreichische Buchautorin und Menschenrechtlerin Sabatina James und der frühere Moslem und jetzige Christ Barino Barsoum – sachlich und wissenschaftlich über den Islam. Weiterlesen

Berlin: ISIS-Terrorist Murat S. verhaftet


Murat mit Islam-Flagge
Da ist er wieder, der angeblich gut integrierte Moslem, geboren in der Türkei, aufgewachsen in Berlin-Wedding, verheiratet, vier Kinder, ein Job als Reinigungskraft bei der Deutschen Bahn und ansonsten auch supernett. Dann entdeckte er vor fünf Jahren den Kern seiner Religion, wurde streng gläubig und schlug sich zu den Salafisten. Weiterlesen

Dänemark: Moscheen unterstützen IS



Gerade haben wir die heuchlerischen Aktionen der Moscheevereine in Deutschland erlebt, die den IS als nicht zugehörig zum Islam und die IS-Dschihadisten als Kidnapper der „Religion“ Islam bezeichnet haben (eigentlich gar nicht so falsch, handeln sie doch korangetreu). Eingebettet waren diese Taqiyya-Aussagen in den Vorwurf der Islamfeindlichkkeit der Ungläubigen, und es wurden irgendwelche erfundene oder zumindest unbewiesene Anschläge auf Moscheen ins Feld geführt. Bedrückend war wie schon so oft dabei, dass unsere politischen Volksvertreter, Kirchenführer und Medien naiv, islamunkundig oder bewusst bösartig gegenüber der eigenen Bevölkerung mit den islamischen Heuchlern auftreten oder besser gesagt sich devot unterwerfen.

(Von Alster) Weiterlesen

Taqiyya-Aktionstag: Diplomatischer Dschihad – Islamverbände demonstrieren gegen sich selbst


aktionstag zu is
Seitdem bekannt ist, dass sich immer mehr junge Menschen aus Europa den korangläubigen Kämpfern des IS anschließen (wollen), rätseln die Ungläubigen, wie das nur sein kann und wundern sich, dass Muslime in Europa nicht zuhauf gegen die Vereinnahmung ihres Obergottes Allah durch die mörderischen Jünglinge demonstrieren. Ziemlich verspätet wollen nun Funktionäre islamischer Organisationen mit ihren jeweils dazugehörigen Moscheevereinen öffentlich bekunden, dass der IS nichts mit dem Islam zu tun hat und mekkanische Friedensgebete in den Moscheen anstimmen.

(Von Alster) Weiterlesen

Deutschlands Terroristen-Export boomt!


Da der Islam ja zu Deutschland gehört, wie Ex-Bundespräsident Christian Wulff seinerzeit tolerant und liebevoll versicherte, hat die naive, bunte Republik auch den aktiven korangläubigen Verfassungsfeinden nur zu gerne ein Wohlfühlparadies mit nachsichtiger Kuscheljustiz und Dschihad-Propaganda-Auftritten überall in Deutschland beschert. Ein Paradies, in dem der Hass gegen den deutschen Rechtsstaat und seine Ungläubigen vortrefflich gedeihen konnte. Jetzt gibt es das unvermeidliche böse Erwachen, nachdem die regierenden Schläfer Medienberichten zufolge feststellen mussten, dass bis zu neun aus Deutschland stammende Selbstmordattentäter Anschläge im Irak und in Syrien verübt haben.

(Von Verena B., Bonn) Weiterlesen