Otmar Issing zur Zukunft Europas

Otmar Issing (Foto), einst Chefvolkswirt und Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank, hat gestern wieder in der FAZ einen großartigen, tollen und klaren Beitrag zur Zukunft Europas veröffentlicht. Alles astrein, was er schreibt, nur beschleicht einen das Gefühl, daß Leute wie er naiv sind. In der Europa-Politik sind nämlich nicht Gutmeinende am Werk, die um das Beste für uns Menschen ringen, sondern eine Räuberbande, die nur unser Bestes will, nämlich unser Geld.

50 Jahre Haft für Taylor! Menschenrecht?


Der ehemalige Diktator von Liberia, Charles Taylor, wurde heute von einem UN-Sondergericht in Holland zu 50 Jahren Haft verurteilt. Er habe im endlosen und unübersichtlichen afrikanischen Bürgerkrieg dort unzählige Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. Taylor ist damit der erste Staatschef, der seit den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen verurteilt wurde. Taylor ist 64 Jahre alt, plus 50 Jahre Haft bedeutet dieses Urteil, gegen das er noch in Revision gehen kann, lebenslänglich. Wir hätten da eine Frage. Weiterlesen

Tipps von WELT-Zschäpitz für Hellas-Crash

Holger Zschäpitz
Keine Angst, liebe Leser, vor dem Hellas-Crash, Holger Zschäpitz (l.) in der WELT hat die rettenden Tipps. Alles halb so schlimm. Wenn Sie gerade nach Griechenland auf Urlaub möchten, wenn es rummst, und die Griechen streiken und veranstalten Straßenschlachten, dann gehen Sie einfach zum Reisebüro und stornieren, schon sind Ihre Euros gerettet. Wer trotzdem geht, sollte Bargeld mitnehmen, die Drachme wird dann billig, und damit ist ihr Urlaub noch billiger. Gebongt! Weiterlesen

London macht Grenzen dicht, wenn Euro kracht

Die britische Regierung entwirft gerade Pläne, wie sie die Grenzen dichtmacht, wenn der Euro kollabiert oder Griechenland bankrottgeht. Die zuständige Ministerin sagte das offen in einem Zeitungsinterview. Millionen könnten ihren Job verlieren und anderswo Arbeit suchen. Großbritannien würde diese Leute nicht hereinlassen. Sie können aber Gift darauf nehmen, liebe Leser, daß in der Mitte Europas ein Land liegt, das seine Grenzen Tag und Nacht offenhält und jeden zur Bereicherung hereinläßt und mit Sozialhilfe beglückt, obwohl das EU-Recht temporäre Grenzkontrollen erlauben würde.

SS-Mann Grass trommelt wieder

Der Blechtrommler Grass dichtet wieder, diesmal zum kulturell hochstehenden Griechenland, dem wir kein Geld geben, sondern den Schierlingsbecher reichen, obwohl wir mit “Hölderlin im Tornister” das Land vor 70 Jahren überfallen haben. Wie wäre es, wenn SS-Mann Grass die mit seinen kulturell mittelmäßigen Werken verdienten Millionen solidarisch bei seinen Freunden, den armen, zu kurz gekommenen Linken in Athen verteilt, anstatt zu jammern? Selbst ist das Klageweib!

Skopje: Moslem-Demo “Tod den Christen”


Bereits im März berichtete PI über die zahlreichen Gewaltausbrüche zwischen der muslimisch-albanischen Minderheit und der nichtmuslimisch-slawischen Mehrheit in Mazedonien. Aktuell scheint sich die Lage nach einer Mordserie an Christen weiter zuzuspitzen. Wie das österreichische Nachrichtenmagazin „Unzensuriert“ berichtet, wurden in der mazedonischen Hauptstadt Skopje bei einem nach dem traditionellen Freitagsgebet stattgefundenen Demonstrationszug von mehreren tausend Moslems Parolen wie „Allahu akbar“, „Tod den Christen“, und „Jihad“ skandiert. Das Besondere daran: Skopje ist die Heimat des deutschen “Vorzeige”-Imams Bajrambejamin Idriz. Sein Vater hat sein Leben lang in der Jaja Pascha-Moschee als Imam gepredigt, von der aus jetzt die aggressiven Demonstrationen starteten.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Hollandes Flugzeug vom Blitz getroffen


Sollte der germanische Donnergott Thor die Deutschen doch nicht vergessen haben? Francois Hollande, der neue französische Präsident, beehrt heute die Kanzlerin. Die einen sagen, es ist ein gutes Zeichen, dass ihn sein ersten Auslandsbesuch nach Deutschland führt. Die Realität ist aber, dass er kommt, um in Berlin unsere Rentengelder für den mediterranen Lebensstil locker zu machen. Weiterlesen

“Weißer Abfall”

In Großbritannien schockt mal wieder ein Fall von Kinderprostitution das Land. Azad Miah (Foto) ein bekennender Moslem aus Bangladesh, wie die Daily Mail berichtet, soll ein Bordell in Carlisle betrieben haben. Dort zwang er Mädchen ab 12 Jahren zum Sex. Die Mädchen waren für ihn nur „White Trash“, weißer Abfall also. Die Machenschaften des Sexgangsters und Rassisten sollen über 6 Jahre angedauert haben. Die Polizei prüft nun ob es auch Verbindungen zur Rochdale Kindersexmafia gibt, die ebenfalls von sogenannten „Asians“, gemeint sind damit Moslems vom indischen Subkontinent, geführt wurde. Weiterlesen

Die Fußball-EM 2012 und der EURO-Crash


Die Spekulationen, Szenarien und Weltmarkt-Indikatoren in Richtung „Eurodämmerung“ verdichten sich. FOCUS Online berichtet am 14.05.2012 unter der Überschrift “Eurodämmerung: Es braut sich was zusammen”: Die Weltbörsen sind am Montag abermals heftig eingebrochen. Der DAX verlor mehr als zwei Prozent und näherte sich am Nachmittag der Marke von 6400 Punkten. Der Euro ist nur noch 1,2830 Dollar wert, die Feinunze Gold kostet 1560 Dollar. Eine ganze Reihe schlechter Nachrichten verschreckte die Investoren. Mitauslöser war außerdem ein Szenario, das der Star-Ökonom Paul Krugman in seinem Blog für die New York Times entwarf.

(Von Fußball-Fan) Weiterlesen

Frankreich feiert den Sieg über Deutschland

Les Trois Glorieuses, die Glorreichen Drei. Dreimal im Jahr veranstaltet die Regierung Frankreichs große Feiern, am 14. Juli, am 11. November und am 8. Mai, aufgezählt in der Reihenfolge der Ereignisse, 1789, 1918, 1945. Am 14 juillet begeht Frankreich den Jahrestag der Französischen Revolution. Nicht nur, daß diese samt ihrer liber-, égali- und fraternité 13 (dreizehn) Jahre später als die Revolution in den USA beginnt, deren Verfassung bereits 1787 als Gesetz verabschiedet wird, dessen Ratifizierung am 21. Juni 1788 vollendet ist, sondern der angebliche Sturm auf die Bastille ist nichts als Legende.

(Von Dr. Gudrun Eussner) Weiterlesen