Die Lügen zum Münchner Olympia-Attentat


Heute vor 40 Jahren war das Olympia-Attentat in München, dem die israelische Mannschaft zum Opfer fiel. Dafür werden von allen Seiten nach dieser langen Zeit wohlfeil vor allem die bayrische Polizei und die Sicherheitsbehörden angegriffen. Die hätten vollständig versagt. Stimmt – aber aus einem ganz anderen Grund. In München sollten nach der “Nazi-Olympiade” von 1936 und 27 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, von ganz Oben so gewollt, die lockeren, die “heiteren Spiele” stattfinden! Das “weltoffene” Deutschland unter Willy Brandt (Foto l. mit Walter Scheel) sollte den Besuchern ein schönes Bild abgeben. Polizei hätte da nur gestört! Weiterlesen

Dortmund blecht für 3000 Rumänen und Bulgaren

Dortmund. Rund 3000 Rumänen und Bulgaren waren bis zum 31. Juli in Dortmund gemeldet – 90 Prozent ohne Krankenversicherung und Job. Die Kosten bleiben an Sozialamt, Klinikum und Jugendamt hängen. Und weder Bund noch EU schicken sich an, das zu ändern. Dabei ringt die Stadt bald monatlich um ihren Haushalt. (Das ist der Vorspann eines WAZ-Artikels heute. So springt die Politik mit dem einheimischen Steuerzahler um! Dank für Tipp an Jenna!)

Die Wulff-Affäre ist noch nicht zu Ende

Die Wulff Affaire ist noch nicht zu EndeWie PI aus gut informierten Kreisen erfahren hat, wird Ex-Bundespräsident Wulff gegen Mitte nächster Woche in Erklärungsnot kommen. Mutige Journalisten werden auf einem bekannten TV-Sender Beweise vorlegen, die grundsätzliche Zweifel an Wulffs Glaubwürdigkeit aufkommen lassen werden. Die Beweislage sieht so aus, dass sie wasserdicht und nicht widerlegbar ist. Somit werden wir gespannt sein, Wulff und seine Getreuen nächste Woche mächtig hampeln und strampeln zu sehen.

Kenan Kolat ruft UNO und OSZE zu Hilfe

Weil das Innenministerium eine kleine Plakataktion gegen Islamisten gestartet hat, ist die türkische Gemeinde seit Tagen beleidigt, sie hat die “Sicherheitspartnerschaft” mit den Behörden beendet, und jetzt ruft der islamisch-türkische Vorsitzende Kenan Kolat (Foto) noch UNO und OSZE zu Hilfe für die verfolgten Moslems hier! Kein Witz!
Weiterlesen

TV-Tipp: PRO NRW vs. Islamisten (20.15 Uhr, ZDF)

Heute Abend wird das ZDF zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr eine Reportage zum Thema islamischer Terrorismus bringen. „Deutschland in Gefahr?“ lautet die wohl nur noch rhetorische Frage. Inhalt der Reportage wird auch der Vorwurf des BKA-Chefs Ziercke sein, dass rechte Gruppen wie PRO NRW die Gewalt der Islamisten erst provozieren würden. Eine reichlich krude Weltsicht, bei der es interessant zu erfahren wäre, was nach Ansicht von Ziercke wohl die Anschläge des 11. September 2001 in New York „provoziert“ hätte und wen er dafür des „Extremismus“ zeihen möchte? Weiterlesen

Gedenkmarsch zum Olympia-Massaker 1972

Am vergangenen Samstag fand der erste islamkritische Demonstrationszug durch München statt. Anlass war der 40. Jahrestag der Tötung von elf israelische Sportlern während der Olympischen Spiele von 1972 durch palästinensische Terroristen. 60 Aktivisten waren aus ganz Deutschland und Österreich in die bayerische Landeshauptstadt gekommen, um der Toten zu gedenken, Solidarität mit Israel zu zeigen und vor dem islamischen Terror zu warnen. Weiterlesen

Welcher Behinderte klickt eigentlich noch auf Spiegel Online?

Auf Spiegel Online kommt seit geraumer Zeit nur noch Mist. Die angebliche Intelligentsia, also die Piehsa-Absolventen dieser Republik, die dorthin gerne klicken, um sich zu informieren, merken nichts. Aktuell erscheint als Sensation und Top-Meldung “Die öffentliche Bloßstellung einer Ministerin! Gemeint ist die völlig unbedeutende FDP-Schnarre mit überdimensionalem Foto, die was anderes sagt als die Wetterfahne Rösler. Was sind das für Nullnachrichten? Was für eine belanglose Kacke wird da aufgedampft? Spiegel Online (kostenlos) soll dem Spiegel (kostet) keine Konkurrenz mehr machen und muß darum von oben herab nur noch sekundären und tertiären Mist aufbereiten, und die geistig bedürfnislose Leserschaft klickt trotzdem und fühlt sich informiert!