Attacken bei DF-Kundgebung in München

Bei der letzten Kundgebung der FREIHEIT in München am vergangenen Samstag, den 24. August gab es wieder Angriffe von extremen Linken. Offensichtlich kommen diese Personenkreise nicht damit klar, dass immer mehr Münchner das Bürgerbegehren gegen das geplante Zentrum für Islam in Europa unterschreiben. Der neue Pavillon mit den weithin sichtbaren Bannern trägt Früchte: 360 Unterschriften konnten an diesem Tag gesammelt werden, ein neuer Tagesrekord. Einem Linksextremen passte der Andrang am Stand nicht, er stürmte heran und verschmierte mit einem dicken Filzstift zwei Listen, bevor man ihn festnehmen konnte. Ein anderer griff nach drei Klemmordnern mit Unterschriftenlisten und warf sie weg. Man beachte nun, wie bei dem Artikel “Distanzierer und Provokateure” von Zeit online die Tatsachen verdreht werden.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Die Bombe von Schwabing gestern

In Schwabing zündete man gestern notgedrungen eine der perfiden Bomben aus dem letzten Krieg, die einen Langzeitzünder hatte. Sie sollten noch Stunden oder Tage nach dem Luftangriff explodieren, um die Lösch- und Rettungsarbeiten zu behindern. In München herrschte große Aufregung, Fensterscheiben gingen zu Bruch, es brannte ein bißchen, ob ein paar nahe Häuser Schäden haben, wird noch untersucht. Bei BILD gab es Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg. Lächerlich! Weiterlesen