PI-NEWS – Relaunch fast geschafft!



Es benötigt doch längere Zeit als gedacht! Einen kleinen Vorgeschmack möchten wir unseren treuen Lesern mit dem obigen Screenshot aber gerne geben.

Unsere neue Seite und Dank an die Community

Advertisements

303 Antworten

  1. Trikolore, on 23. Mai 2017 at 17:23 said:

    ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 16:15

    „Ah geh. Die Oide mog i a net!

    Dös is da richtige Bub!“

    Mensch – und ich dachte der wär ich…

    Neulich in meiner Stammkneipe, habe ich mein Frauenverstehergen von der Leine gelassen. Nachdem all die politischen Überzeugungskapriolen nicht gefruchtet hatten, ging ich in die Offensive und die Olle wollte einfach nicht!

  2. Aussage von der SPD-Politikerin Sawsan Chebli in einem Interview mit der FAZ. Dort bezeichnete sie die Scharia als „absolut kompatibel“ mit dem Grundgesetz.

  3. relaunch fast geschaft!? soll das ein witz sein? der relunch ist nun seit 36 std. überfällig (mo. 22.05. 6.00 h war angegeben)! eben kam die alte website, dann aber wieder die sorry seite! die vorschauseite funktioniert auch nicht (wieder sorry)! andere websites (z.b. öfters schon spiegel online) bekomen sowas ‚on the fly‘ hin ;-)!

  4. Salman Abedi has been identified as the attacker who detonated a suicide bomb at the Manchester Arena at the end of an Ariana Grande concert, killing at least 22 and injuring 59 others.

    According to reports, Abedi is believed to have used an improvised explosive device, police said. ISIS has since claimed responsibility for the attack and Abedi died at the scene.

    According to CBS, Abedi was ‘known to British authorities.’

    On Tuesday morning, ISIS claimed responsibility for the bombing in a brief statement that did not identify the bomber. The statement also appeared to get some of the facts of the attack wrong.

    ISIS claimed a “caliphate soldier managed to place a number of devices among a gathering of crusaders in Manchester, and detonated them”, however, officials say there was only one explosion, and no other devices have been discovered at the arena.

    Furthermore, according to ABC News, a second 23-year-old man was arrested Tuesday in South Manchester in connection with the attack, however, has not yet been identified and his role in the attack is still unknown.

    On Tuesday morning, after a meeting with Palestinian Authority President Mahmoud Abbas(VERBRECHER) in the West Bank city of Bethlehem, President Donald Trump addressed the bombings in Manchester, expressing solidarity with England. During his speech, he called the attackers “evil losers.”
    coed.com/2017/05/23/salman-abedi-manchester-bombing-ariana-grande-concert-attacker-terrorist-identified-photos-videos-info/#!gallery-inline-selection-1059781-1059780-1

    EVIL LOSERS – Wie soll man dies übersetzen?

    Sündige Verlierer oder böse Verlierer oder?

    Was hat Trump überhaupt bei den Islamiten(Anhänger des Islams), den Scheichs u. Abbas herumzukriechen?

    😛 Makka/Mekka u. Yatrib/Medina darf er ja doch nicht besichtigen!

    Köln, Rom, Lourdes, Chartres, Fatima, Santiago de Compostela, Altötting, Telgte usw. sofort für Moslems sperren, wer von diesen Satanisten dort schon wohnt, hinauswerfen!

    +++++++++++

    William, Kate und Harry geben Erklärung ab

    Nach dem blutigen Terroranschlag von Manchester haben auch die Prinzen William und Harry ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht. In einer gemeinsamen Erklärung mit Williams Frau, der Herzogin Catherine, hieß es am Dienstag, man sei „geschockt und betrübt“. Sie erinnerten an die Hinterbliebenen: „Heute machen Hunderte Freunde, Eltern, Kinder und Partner eine unvorstellbare Trauer durch. Wir sind mit unseren Gedanken bei ihnen allen.“

    BILD trauert um Opfer von Manchester

    Als Zeichen der Trauer um die Opfer des Anschlags von Manchester ließen BILD-Mitarbeiter 300 rosafarbene Luftballons vor dem Axel-Springer-Verlagshaus in den Himmel steigen.

    Behörden sicher: Name des Attentäters ist Salman Abedi

    Hat Security-Mann Schlimmeres verhindert?

    Britische Medien berichten, dass der Selbstmord-Terrorist offenbar von einem Sicherheitsmann daran gehindert wurde, weiter in das Konzertgebäude einzudringen. Möglicherweise wurden so Schlimmeres verhindert.

    Queen Elizabeth II. hält Schweigeminute ab

    Queen Elizabeth II. hat im Buckingham Palace eine Schweigeminute für die Opfer des Anschlags in Manchester abgehalten.

    +++VOLLE KANNE ISLAMISIERUNG:
    +++Take-That-Konzert in Liverpool abgesagt –
    +++Islamterror schafft Dschahiliy(y)a(„Heidentum“) ab!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    15.39 Uhr
    Offenbar weitere Festnahme in Manchester

    Im Bereich der Elsmore Road im Süden von Manchester soll es eine weitere Festnahme gegeben haben. Zeugen sagten, 20 schwer bewaffnete Polizisten hätten ein Haus gestürmt. Dabei sei es auch zu einer kontrollierten Explosion gekommen. Beamte der Spurensicherung sind jetzt vor Ort.
    bild.de/news/ausland/terroranschlag/explosionen-in-manchester-terror-alarm-51866668.bild.html

  5. Schwein im Weltall, on 23. Mai 2017 at 17:12 said:

    ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 16:40

    – – –

    „Danke – ich liebe Blues!! Paßt zu dem heutigen Tag.“

    Das finde ich auch. Die Melancholie ist wohl ein wichtiger Bestandteil unseres Daseins…

  6. Britische Presse schreibt über den Konzert-Bomber Salman Abedi, er sei ein in Manchester geborener britisch libyscher Dschihadist.

  7. Salmon Ramadan Abedi. The news network also said sources say he is 22, not 23.
    http://dailycaller.com/2017/05/23/report-manchester-bomber-was-previously-known-to-authorities/

    Abedi, so die „Sun“, soll in Manchester geboren worden sein….
    23 Tote nach Explosion – IS reklamiert Anschlag für sich – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/23-Tote-nach-Explosion-IS-reklamiert-Anschlag-fuer-sich-id41535121.html

    WIE SAH ER DENN AUS? WAR´S EIN NÄSCHER?

  8. Nachbarn vom Nagelbomber Salman Abedi sagen, er sang die islamischen Gebete laut auf der Straße. Sie erzählen von seinem seltsamen Verhalten in den vergangenen Wochen.

  9. Manchester: Hier der Bekennertext:

    „Mit Allahs Gnade und Unterstützung gelang es einem Soldaten von Khilafah, inmitten der Versammlungen der Kreuzfahrer in der britischen Stadt Manchester die Rache für die Religion Allahs, in einem Bestreben, den Mushirkin anzugreifen, und als Reaktion auf ihre Übertretungen gegen die Länder der Muslime „, so die Erklärung. „Die Explosion wurden in der schamlosen Konzertarena gezündet, was dazu führte, dass 30 Kreuzfahrer getötet wurden und 70 andere verwundet wurden. Und was als nächstes kommt, wird den Verehrern des Kreuzes und ihren Verbündeten durch die Erlaubnis Allahs schwerer sein. Und alles Lob ist Allah, Herr der Schöpfung.“

    Der Bekennertext nennt ihn einen Soldaten der Khilafah oder ein Kalifat. Es sagt auch, dass der Angriff dazu bestimmt war, den „Mushirkin“ zu terrorisieren, was Heiden bedeutet oder diejenigen, die ein falsches Idol anbeten.

  10. Laut der Polizei von Manchester ist der Bombenattentäter von Manchester identifiziert. Dabei handele es sich um den 22-jährigen Salman Abedi. Das bestätigte Ermittler Ian Hopkins am Dienstagabend in Manchester. Nach Angaben der Zeitung „Telegraph“ wurde der Mann 1994 in Manchester geboren, als zweites von vier Kindern. Seine Eltern sollen Flüchtlinge aus Libyen sein.

  11. DFens, on 23. Mai 2017 at 17:52 said:

    „Aussage von der SPD-Politikerin Sawsan Chebli in einem Interview mit der FAZ. Dort bezeichnete sie die Scharia als „absolut kompatibel“ mit dem Grundgesetz.“

    Ach was? Und wenn es dann darauf ankommt, möchte das diese „Gisela“ nicht.

    Als Mannsbild mit dem „Frauenversteher-Gen“ möchte ich da nicht widersprechen. Solche Widersprüchlichkeiten schaden der Libido, sind nicht gesund und enthemmen uns zusehends.

    Achtung, ich sag´s jetzt: Der Islam versteht seine Frauen. Der Islam ist die Retourkutsche die den verwestlichen Schwucken vor ein riesen Problem stellt, da die westliche Degener-(N)ation nicht mehr dazu in der Lage ist, sich auf die grundsätzlichsten Dinge einer Überlebensstrategie zu besinnen.

    Den Islam zum Allerweltsthema zu kreieren, ist deshalb nicht zielführend und an der Burka herangezogen!

    Deutsch geht anders.

  12. Frau erleidet Panikangriff nach der Flucht aus dem Arndale Zentrum. Folgend beim „The Telegraph“ bitte mal das Video „Women suffers panic attack after fleeing Arndale centre“ (runterscrollen) anschauen. Links im Hintergrund die Reaktionen der Herrenmenschen beachten.

    http://www.telegraph.co.uk/news/2017/05/23/salman-abedi-named-manchester-suicide-bomber-know/

  13. Roadking, on 23. Mai 2017 at 14:02 said:

    4

    1

    @watschel, on 23. Mai 2017 at 13:55

    Isabella von Kastillien hat die Musels im 15. Jahrhundert aus Spanien „rausgekärchert“. Was damals funktionierte, sollte auch heute machbar sein. Irgendwann KNALLT es hier GEWALTIG!
    —————————————————————————————–
    Es knallt schneller als wir denken.
    Der Unterschied ist nur dass die Ritter und Bürger Spaniens nicht entwaffnet wurden. Die Ritter und Bürger konnten auch die Ursachen der Missstände unverblümt benennen.
    Niemand zweifelte damals in politisch korrekter Umnachtung daran wer der wirkliche Feind ist.
    Der gesunde Menschenverstand war damals noch weitaus verbreiteter als heute.
    Es gibt nur eine, allerdings politisch unkorrekte, Lösung: RAUS MIT DENEN AUS EUROPA UND ZWAR SOFORT! DAS MASS IST JETZT VOLL ! ENDGÜLTIG !

  14. ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 18:47

    Oh, ein Mix aus Pessimismus und Realismus. Eine Situationsanalyse, der schwer zu widersprechen ist. Der vorletzte Satz jedoch trifft es aus meiner Sicht nicht so ganz. Meines Erachtens wird der Islam nicht zum Allerweltsthema kreiert. Er ist es.

  15. Werden, beim neuen PI, jetzt die Kommentare auch kontrolliert? Hier ist das nämlich der Fall.
    Wenn ja, dann war es das hier für mich, denn ich lasse niemand anderen darüber befinden, was ich zu sagen habe und was nicht.
    PI war eigentlich die letzte Insel, wo es nicht so war. Das wäre ein trauriger Schritt.

  16. DFens, on 23. Mai 2017 at 19:03 said:

    ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 18:47

    „Oh, ein Mix aus Pessimismus und Realismus. Eine Situationsanalyse, der schwer zu widersprechen ist. Der vorletzte Satz jedoch trifft es aus meiner Sicht nicht so ganz. Meines Erachtens wird der Islam nicht zum Allerweltsthema kreiert. Er ist es.“

    Freilich ist er das – und das mit Absicht(Kreation).

    Ich bin kein Pessimist und bin davon überzeugt, daß der propagierte und eingeladene Mohammedismus ein vorgezogenes Phänomen ist, um sich wieder und wieder rechtfertigen zu müßen, daß alle Menschen gefälligst zu funktionieren haben und die „Freiheit“ der Religionen kein Trugschluß ist.

    Alles Absicht!

    Es ist offensichtlich welches Spiel hier mit Menschen unterschiedlicher Herkunft getrieben wird.

    Das tut nicht not, denn das haben wir den Kolonialisten zu verdanken.

  17. Wo sind die neuen Themen und die schnell zu findenden Kommentare, wie man es hier gewohnt ist?
    Diese Seite sieht eher nicht einladend aus!

  18. Oh, meine roten Bilder (bei ältere Kommentare):
    Türkenflagge,
    Sowjetflagge,
    Torero mit rotem Tuch,
    Lady in Red Sarah Wagenknecht
    haben aber viele Daumen runter bekommen.
    Hat hier jemand etwa was gegen die Farbe Rot?
    Oder hat sich der berüchtigte Mmnews-Rotklicker hier eingeloggt?

    Ich hab noch einen:

    ;-)))

  19. Lipperland, on 23. Mai 2017 at 17:21

    Das eine Thema aus Tschaikowskis „1812“ (ab 3:30: Dada Dada Dada Dam Bam Bam) kommt in diesem Pop-Stück von The Move gleich am Anfang vor, und die Move kamen aus – nein, nicht aus Manchester, sondern aus Birmingham. *

    The Move – Night Of Fear

    Damit gab die heute so gut vergessene Gruppe mit dem, ich würde mal sagen, stampfenden Sound ihr Charts-Debut in UK, und gleich ein Platz 2. Später hatten sie mit „Blackberry Way“ sogar eine Nummer 1. Hier noch ein nettes Stück aus ihrem Debutjahr 1967, ihr zweiter Charts-Erfolg (Platz 5):

    The Move – I Can Hear The Grass Grow

    * Birmingham heute (aus Wiki):
    Birmingham ist eine der ethnisch vielfältigsten Städte Großbritanniens. Ein großer Teil der Bevölkerung stammt aus der Karibik, vom indischen Subkontinent und aus Irland. Die mit Abstand größte ethnische Minderheit stellen die Britisch-Pakistaner, mit etwa 150.000, vor allem aus dem von Pakistan kontrollierten Teil Kaschmirs. Birmingham ist die Stadt, in der die meisten Kaschmiris außerhalb Kaschmirs leben.

    II
    ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 16:40

    John Mayall habe ich vor drei Jahren live gesehen, ein fabelhaftes Konzert – und da war er schon 80!

  20. VivaEspana, on 23. Mai 2017 at 19:34 said:

    „Ich hab noch einen:“

    Ja, tollitoll. Habe Dir dehalb einen Daumen nach oben spendiert.

    Mann, ist das langweilich hier…

  21. Rot als Ausdruck von Dominanz
    Während Rot bei Weibchen Fruchtbarkeit signalisiert, ist es bei Männchen ein Ausdruck von Status und Dominanz.

    http://www.berliner-zeitung.de/wissen/farbpsychologie-menschen-unterschaetzen-die-macht-des-rots-24402332-seite2

    😯

  22. ALI BABA und die 4 Zecken, on 23. Mai 2017 at 19:45 said:

    Hier hast du noch einen, nur für dich, Zeckenspecial:

  23. Hoffentlich kann man dort durch die Beiträge scrollen und muss nicht jeden einzeln per Klick öffnen, wie auf Nachrichtenseiten. Das wäre sehr umständlich.

  24. Biloxi, on 23. Mai 2017 at 19:37 said:

    „John Mayall habe ich vor drei Jahren live gesehen, ein fabelhaftes Konzert – und da war er schon 80!“

    Ja, Musik hält jung. Das ist eine Art Lebenselixier und eine Möglichkeit diesem fortschreitenden Wahnsinn zu entkommen.

    Den fand ich auch für mich wegweisend:

  25. VivaEspana, on 23. Mai 2017 at 19:50 said:

    „Hier hast du noch einen, nur für dich, Zeckenspecial:“

    Oh, wie liebreizend. Das ist doch nicht nötig gewesen.

    ÄÄHEMM, jetzt werde ich aber ROT…

  26. Es ist ungesund seinen Schmerz nicht artikulieren zu wollen.

    Diese Perle der Musikkultur veranschaulicht das seinem Zuhörer auf einer ganz besonderen Art, nämlich einer Künstlerischen.

    Ich liebe den Widerstand!

  27. DEUTSCHE VERRÄTER

    Was ist nur mit den deutschen Patriotenmännern los?
    Gern zögen sie die rote Wagenknecht auf den Schoß!
    Mit dem braunhäutigen iran-islamischen Muladi-Weib,
    genössen sie sehr sehr gerne sexuellen Zeitvertreib.

    Dazu möchten Patriotenmänner Negermusik hören,
    auch eine asiatische Kindfrau könnte sie betören.
    Sie sollte ihnen schlitzäugigen Nachwuchs gebären,
    auch wenn sie selber schon ein Tattergreis wären.

    Sie haben den gleichen Geschmack wie vor Jahren,
    obwohl Negermänner hereinsströmen in Scharen.
    Ich sehe, manche lieben sogar den Stierkampf,
    was des spanischen Zigeuners blutiger Krampf.

    Deutsche Patriotenmänner reißen weit auf ihr Maul,
    wenn sie eine Schlampe mit Negerkerl schau´n.
    Dann möchten sie gerne ins Ausland abhau´n,
    mit einer fetten Latina eine bunte Ehe aufbau´n.

    Vor 35 Jahren hörte ich Mississippi-Blues,
    seh´ ich heut´ Invasoren reiherte ich dazu.
    Deren Slang kann man nicht mehr ertragen;
    sie benehmen sich wie Steinzeitbarbaren.

  28. „PI-NEWS – Relaunch fast geschafft!“

    Hoffentlich bald!
    Die verblendeten alten Patriotensäcke mit ihrer Imperialisten- u. Negermusik werden hier unerträglich u. sind nur noch peinlich!

  29. Hoho,
    die neue PI-Seite zuckt ja schon mal.

    Sieht gut aus, die Aufmachung!

    Das wird bestimmt der Knaller und lockt neue Leser-Scharen herbei.

    „Freu“

  30. Die Seite geht manchmal, dann aber nur Schrottig. muss ewig runterscrollen bis was kommt, die Schrift stimmt nicht mehr, wenn die so bleibt, dann wars das mit Pi!
    Werde nicht an meinem Browser-Systen herumdoktoren, was sonst überall funktioniert!

  31. zusatz: Browser Firefox Nervt mit unsicherer Verbindung

  32. IMMERNOCH KEIN KONTERFEI

    DES ISLAMISCHEN MASSENMÖRDERS

    SEINE FAMILIE

    1. Abedi’s Parents Were Born in Libya & Were Immigrants to England Who Wanted to Escape Muammar Gaddafi’s Regime

    Abedi was born to Libyan parents who emigrated to Great Britain, although his father reportedly goes back and forth to Tripoli…

    2. Abedi’s Father, Abu Ismael Abedi, Was Well-Liked at the Local Mosque & His Sons Memorized the Koran

    According to the UK Independent, “the family as being devout and well-known to be against Isis and Islamism. Abedi’s father, known as Abu Ismael, was described in glowing terms at the Didsbury Mosque where he and the family worshipped.”

    Of the father, the Independent quoted a friend as saying, “He used to do the five and call the adhan. He has an absolutely beautiful voice. And his boys learned the Qur’an by heart.”

    The mosque is in a converted church, Manchester…

    According to the Irish Times, Abu Ismael Abedi, the father, “worked as an odd-job man in Manchester” and “is thought to be in Tripoli. His wife, Samia, is thought to be in Manchester.”…

    3. Authorities Searched the Home of Abedi’s Brother, Ismael…

    One of Abedi’s brothers has also fallen under suspicion…

    4. The Suicide Bomber Was a British National Born in England & Authorities Are Trying to See if He Was Part of a Terrorist Cell…

    The Sun reports that Abedi was born in Great Britain in 1994…

    5. Victims of the Attack Include an 8-Year-Old Girl & Ariana Grande ‘Super Fan’…
    http://heavy.com/news/2017/05/salman-abedi-family-salmon-ramadan-parents-brother-ismael-libya-immigrant-islam-wife/

    ++++++++

    DIE OPFER

    1. Saffie Was at the Ariana Grande Concert With Her Mother & Sister…

    Saffie had gone to the concert with her mother, Lisa Roussos, and sister Ashlee Bromwich, according to the Guardian.

    The mother and sister were also injured but survived the attack…

    The child’s father is from Cyprus, according to the Cyprus Daily.

    According to Cyprus Mail, “Relatives of the family were traveling to Britain from Cyprus. Saffie’s father Andreas Roussos has Cypriot citizenship…but not his wife and daughters. He was born in Cyprus and later moved to Liverpool.”…

    KLAR; BEI DEM GRIECHISCHEN NAMEN!

    http://heavy.com/news/2017/05/saffie-rose-roussos-manchester-victim-photo-ariana-grande-child-terrorist-attack/

  33. DREI PATRIOTENMÄNNER WÜNSCHEN SICH EINE

    Negerin, Latina oder Mongolin als Frau mit braunem, kraushaarigem oder schlitzäugigem Nachwuchs. Toll!

  34. #Manchester Muslim Suicide Bomber: ‘He was chanting Islamic prayers loudly in the street’
    By Pamela Geller – on May 23, 2017

    Did people report him? Of course not. They would risk prosecution for being racist (even though Islam is not a race) or Islamophobic (an obscene thought crushing device to silence criticism of jihad terror). Just like the neighbors of San Bernadino jihad mass murderers, neighbors noticed strange goings-on at the house of the jihadis but didn’t alert authorities for fear of being labeled racist-islamophobic-anti-Muslim-bigots.
    @ PAMELA GELLER
    OB ER ÜBERHAUPT NICHT-ISLAMISCHE NACHBARN HATTE?

    A forensic investigator emerged from the house carrying a booklet called Know Your Chemicals

    Lina Ahmed, 21, told MailOnline: ‘They are a Libyan family and they have been acting strangely. A couple of months ago he [Salman] was chanting the first kalma [Islamic prayer] really loudly in the street. He was chanting in Arabic.

    ‘He was saying ‘There is only one God and the prophet Mohammed is his messenger’.’

    Abedi’s former school friend Leon Hall told MailOnline he saw the killer last year and said he had grown a beard.

    He also said the jihadist was a keen Manchester United fan.

    Hall, 26, and Abedi lived close to each other in a row of run down terraced houses in the Moss Side area of Manchester.

    They later ended up living next door to each other in a nearby street and went to the same school.

    Hall said: ‘I saw him last year and he had a beard thing going on. We didn’t speak but just nodded to each other. I don’t remember seeing him with beard before.’

    Hall said they grew up playing together on the street around their home.

    ‘He and I had a tussle many years ago when we were kids. It was over nothing, but he always had a bit of an attitude problem. I can’t say I really liked the man.’

    Hall, who was sat outside his home with his sister, said Abedi was a Muslim.

    Other family members at the house, who asked not to be named, confirmed that Abedi was a Muslim.

    Hall said:’ I remember that he was a big Man Utd fan. I don’t think he went to the games but would follow them.’…

    He later moved 400 yards away to another terraced home in Claremont Road.

    The area is predominantly occupied by immigrants with many of the terraced homes housing newly arrived immigrants.

    The current occupiers of the three-bedroom home in Cowesby Street where Abedi lived more than a decade ago said they had never met him or his family.

    ‘They were already gone when we moved in,’ said a woman clutching a small baby.

    ‘We do not know them and have never spoken to them.’

    Abedi is understood to have attended Claremont Primary School a short distance from his home…

    Footage shows officers arresting a 23-year-old man outside a Morrisons supermarket in Chorlton-Cum-Hardy, south Manchester this morning
    http://pamelageller.com/2017/05/manchester-muslim-suicide-bomber-chanting-islamic-prayers-loudly-street.html/

  35. DIE WIDERLICHEN ISLAM-MISSIONARE

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Michael Roth MdB‏Verifizierter Account @MiRo_SPD Vor 6 Stunden
    Committed 2 peace & tolerance. United we stand against terror & hatred. Impressed by our 1st interfaith dialogue w religious leaders #RoR

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime‏ @der_zmd Vor 13 Stunden
    Künstlericher Brückenschlag für Kunst und Religion.
    Kaligraphie-Ausstellung: Islam und Menschenrechte
    weiterlesen: http://islam.de/28823

    Aiman A. Mazyek‏Verifizierter Account @aimanMazyek Vor 3 Stunden
    Aiman A. Mazyek hat Stadt Aachen retweetet
    Freue mich am Do zum #karlspreis zu kommen und ebenso meine Heimatstadt wieder mal zu wieder sehen:) Willkommen Mr. @fromTGA

    Stadt Aachen‏ @PresseamtAachen
    Er ist da! Der designierte Karlspreisträger Timothy Garton Ash @fromTGA freut sich auf ganz viele Begegnungen in #Aachen. #karlspreis2017

    Karlspreis 2017 – Karlspreis Aachen
    karlspreis.de/de/aktuelles/karlspreis-2017
    Mai 2017 den Historiker Prof. Timothy Garton Ash, einen überzeugenden und bedeutenden englischen Europäer und europäischen Engländer

  36. „“Begründung des Direktoriums der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen an den britischen Historiker und Publizisten Professor Timothy Garton Ash

    In Würdigung seines herausragenden wissenschaftlichen und publizistischen Werkes ehrt das Direktorium der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen am 25. Mai 2017 den Historiker Prof. Timothy Garton Ash, einen überzeugenden und bedeutenden englischen Europäer und europäischen Engländer, der das Vereinigte Königreich zur europäischen Wertegemeinschaft zählt und wertvolle Beiträge zum Selbstverständnis Europas leistet; der gegen den Brexit argumentierte, heute unter dem Ergebnis leidet, aber nicht aufgeben will, für eine enge Bindung des Vereinigten Königreichs und der EU einzutreten…

    Kurzum: Er schreibt mit der notwendigen Distanz des kritischen Beobachters und Analysten, der dennoch seine Liebe zu einem in Freiheit und Vielfalt geeinten Europa nicht verhehlen kann – und will. Ein leidenschaftlicher Kämpfer für den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der Union, der den Tag des Referendums am 23. Juni 2016 als „die größte Niederlage seines politischen Lebens“ erfahren musste…

    Natürlich, wer durch sein Reden das Leben anderer gefährdet, der muss juristisch belangt werden können, aber „man soll Verhetzung nicht per Gesetz verfolgen, das bewirkt wenig. Ich propagiere eine robuste Gegenrede in der Zivilgesellschaft und in den Medien. Ohne uns gibt es kein Facebook und kein Google. Ohne uns gibt es kein Anzeigengeschäft. Also müssen wir klarmachen, was wir wollen. Wir haben Potenzial. Denn wir sind genauso wichtig – wenn nicht wichtiger – als die jeweilige Regierung“, setzt Garton Ash vor allem auf gesellschaftliche Sanktionierung…

    in jedem Falle ist sein Werk Anstoß und herausragender Beitrag zu einer Debatte, die in Europa und weit darüber hinaus dringend geführt werden muss, die Debatte, wie wir mit unseren Normen und Werten, speziell dem Recht auf Redefreiheit, in einer vernetzten Welt umgehen, eine Debatte, die uns alle angeht, wollen wir nicht den Hasspredigern und Populisten das Feld überlassen…““
    http://www.karlspreis.de/de/aktuelles/karlspreis-2017

  37. also gut, Heta, Biloxi, Lipperland, ALI BABA:
    machen wir eine Musikecke auf. Aber nach Genres geordnet!
    Wär doch was! (garantiert überfülltes Forum)
    ➡ Auch, damit man ganz unter sich ist…

  38. ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ bin ja gespannt, wofür man sich bei der Kommentarfunktion entschieden hat.
    Einerseits ist es klasse, wenn man Bilder und vids posten kann – schon wegen der Aussagekraft einiger Inhalte.
    Andererseits besteht die Gefahr, dass zu viele OT Medienbeiträge den Strang zu-pflastern.

    Eine Vorschau in kleinerer Ausgabe wär natürlich denkbar

    »¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º

    ( ➡ @Bernhardine: super Beiträge )

  39. Lief das schon?

  40. Lipperland
    https://newpi.wordpress.com/2017/05/23/zeit-schliesst-kommentarbereich-zu-manchester/#comments

  41. Das hätte sogar Claudia Roth besser hin bekommen… 😉

  42. Hoffentlich bleibt die alte Fußpilzwerbung.

  43. @ Lipperland, vielen Dank!

    Sellner ist einer der fähigsten Analysten (um nicht „Profiler“ zu sagen), die derzeit in die Öffentlichkeit gehen.

    Was man vom Gefühl her zwar weis, also dass die Politik nur schlimmsten Schaden verursacht, fasst er in verständliche Worte.

    Sellner ist meiner Meinung nach einer der besten Köpfe, die Europa intellektuell noch hat.

    Der ganz große Rest ist hingegen abartig, oder zu Huren verkommen.

  44. Noch immer nix mit dem neuen „Relounch“… Ich bin derweil in der Arbeit. Bis später dann.

  45. Um die Wartezeit zu verkürzen lade ich zum Chat ein!
    BlikWinckel [-; sic! :-] -> https://blikwinckel.de.cool/

  46. Ich dachte die käme nur bei mir :O)

  47. Bitte nehmt doch wieder das alten Layout! Das war nicht schlecht und besser PI mit gewohntem Layout als tagelang gar kein PI.

  48. Warum kann man nicht einfach eine Seite mit grundsolidem HTML schreiben, gespeist aus normaler DB, schnell geladen, immer nur kleine Bilder – und vor allem: Den Link hierher auf der Startseite mit dem „Sorry“ (ging das nicht auf Türkisch?) anklickbar?

  49. plöde Formatierung… so war das gemeint:
    >Ewald Harms, on 24. Mai 2017 at 04:42 said:
    Hoffentlich bleibt die alte Fußpilzwerbung.<

    Ich dachte die käme nur bei mir :O)

  50. >BlikWinckel [-; sic! :-], on 24. Mai 2017 at 07:33 said
    Um die Wartezeit zu verkürzen lade ich zum Chat ein!
    BlikWinckel [-; sic! :-] -> https://blikwinckel.de.cool/&lt;

    Lustige Runde! Wer macht noch mit?

  51. Ich will ja nicht meckern, aber es sitzen doch sicher nicht alle am Relaunch oder? Wir warten nun schon den dritten Tag und die aktuellen Themen gehen in den wenigen Strängen unter. Kann man nicht einfach zwischenzeitlich das alte Layout wieder aktivieren?

  52. Ich will unsere alte Pi-News-Seite wiederhaben.

  53. Kann es sein, dass eure „mehrere Spezialisten“ auch nur, wie ihr selbst, Maulhelden sind, die nichts auf die Reihe bekommen?

  54. Das lief zu gut. Das mußte geändert werden.

  55. Meine Güte, Ihr ahnt gar nicht, welche Außenwirkung Ihr mit einer solchen Performance abgebt …
    Dann nehm doch einfach das alte Seiten-Layout wieder. Immerhin habt Ihr es damit zur Nummer 1 der Politblogs geschafft.

  56. Bei PI werden die hoffentlich nicht ein paar von den zu gewanderten Ingenieuren beauftragt haben die Seite neu zu gestalten, wenn doch, so werden wir uns noch einige Zeit gedulden müssen. Also doch lieber richtiges Personal beschäftigen. Satire.

  57. Sehr merkwürdig das Ganze? Wer oder was steckt hinter diesem „Relaunch“??

  58. Verzeihung, liebe PI-Macher, aber was Ihr mit diesem „Relaunch“ abliefert ist Stümperei! Wenn wegen Neugestaltung (warum „Relaunch“?) eine Webseite mal 2 Std. nicht erreichbar ist – ok. Aber Ihr seid nun seit vollen 3 Tagen weg vom Fenster. Darüber hinaus nervt Eure „Sorry-Seite“! Keine Infos zum Stand der Dinge – weder dort, noch hier – und der Verweis auf diese Seite ist nicht einmal anklickbar. Tut mir leid, so was ist mir in 20 Jahren Webarbeit bei der Betreuung etlicher Seiten noch nicht einmal passiert und ich habe es auch bei anderen noch nie erlebt. So vergrault Ihr viele Besucher, die in der Mehrheit ohnehin nicht so scharf auf etwas Neues waren. Schade so was! Ich werde Euch trotzdem treu bleiben. Macht hinne!

  59. Ich lese PI-News wirklich gerne und empfinde es als wichtig, aber das hier ist einfach laecherlich, sorry. Da sind also jetzt seit 72 Stunden (!!!) „mehrere Spezialisten“ am Werk, die es nicht schaffen, eine neue WordPress-Version aufzuspielen und ggf. eine Datenbank-Konvertierung auf die Reihe zu kriegen?

    Sind das dieselben „Spezialisten“, die gerade diese Platzhalter-Seite auf pi-news.net veroeffentlicht haben, mit dem HTML-Dokument OHNE Head und OHNE Body?

    Dann kann das auch noch 720 Stunden dauern 😉

  60. Fehler einzugestehen ist ein hohe Kunst.
    Gerade bei uns Männern.
    Ich kenne mich aus.

  61. Ach kommt, für einen solchen „Amateurtouch“ lieben wir doch PI. Vielleicht hatte Stürzi den Server mit nach Thailand genommen und dort ist er beim Tauchen ins Wasser gefallen…. 🙂

    Wobei ich es inhaltlich auch nicht nachvollziehen kann. Normalerweise baut man eine neue Webseite in aller Ruhe auf ner Testdomain auf, füllt dort die Datenbank und schaltet dann einfach die Domain um.

    Was daran jetzt zu gravierenden Komplikationen führen kann, ist nicht so ganz verständlich.

  62. Also der deutsche IT Spezialisten ist zumindest erfolgreicher als ein DoS Angriff der Zecken. Also wenn jetzt nur eine neue WP Version mit einem anderen Layout kommt……

  63. Ich kritisiere eure Vorgehensweise nicht gerne, aber wäre es nicht besser gewesen eine Test-Instanz mit einem Debian+Apache+Wordpress aufzusetzen und den alten Server erstmal weiterlaufen zu lassen? Wenn die Probleme dann auf Spielwiese gelöst sind, kann man über Nacht umswitchen und das Delta synchen.
    3 Tage offline, mit Anschlag im Vereinigten Königreich und der Staatsanwaltschaft MG die wegen Wahlbetrug in NRW ermittelt, das ist schon der Super_GAU

  64. Die Vorgehensweise wie ChrisC4 schon schrieb wäre auch meine gewesen. Es wird doch hoffentlich ein Image von dem Ganzen geben, auf das man zurückgreifen kann bzw. spätestens jetzt unbedingt und zwingend muss!

    Server-Backups mit Borg: So sichere ich meine Server
    https://thomas-leister.de/server-backups-mit-borg/

    Um die Wartezeit zu verkürzen lade ich zum Chat ein!
    BlikWinckel [-; sic! :-] -> https://blikwinckel.de.cool/

  65. Also, jetzt mal ein laengerer Kommentar:

    natuerlich entwickelt man eine neue / „gerelaunchte“ Site auf einem getrennten Server / VHost. Das wird PI auch gemacht haben. Leider ist das parallele Betreiben beider Seiten und die „Umschaltung“ dann aber doch nicht ganz so einfach, weil sich ja auf der Live-Site weiterhin Daten veraendern (Kommentare, Userdaten-Aenderungen, etc.) und diese dann hinterher auch wieder synchronisiert werden muessen auf die „neue“ Site.

    Wahrscheinlich gibt es dann auch einen riesigen Versionssprung zur neuen WordPress-Version, und vom „Preview“ her zu urteilen auch viele Erweiterungen, neue Module, etc.

    Denke mal, das PI-Spezialisten-Team 😉 ist beim Konvertieren und Kompatibelmachen der alten Daten mit der neuen Version / den neuen Modulen ins „Straucheln“ geraten. Die alte Site einfach wieder online zu schalten, bis die neue funktioniert, geht aus o.g. Gruenden nicht, weil sie ja schon wahrscheinlich mit der Konvertierung der Daten angefangen haben und diese sich somit nicht mehr aendern koennen / duerfen.

    Trotzdem… „Spezialisten“ brauchen dafuer nicht 4 Tage 😉

    Aber wie auch immer, natuerlich sind alle dankbar fuer die Muehe. Hoffentlich wird’s dann bald was.

  66. O, Gott, hilf!
    Was ich hier oben als Bildschirmfoto sehe, übertrifft meine schlimmsten Befürchtungen.
    Man fühlt sich an die zahlreichen, mit perfider Regelmäßigkeit wie ein Blitz aus heiterem Himmel über die Köpfe der Nutzer hereinbrechenden VERSCHLIMMBESSERUNGEN des Bedienungskomforts z.B. auf eBay erinnert.

    Geschätzte PI-Chefetage, wenn
    a) es Euer Ernst bleibt, die alte Portalseite mit dem edel gestalteten kobaltblauen Design und der pfiffigen weißen Spiegelschrift, also das allen Lesern vertraute und vollauf überzeugende Markenzeichen dieses Blogs, durch ein *** grottenhässliches, abschreckend-alarmrotes und gänzlich uninspiriertes *** Design zu ersetzen,
    und falls zudem
    b) die von mir wiederholt als sehr dringend bezeichneten Verbesserungsvorschläge in puncto *** Baumstruktur und OT/TA *** nun gegen alle Vernunft wieder nicht umgesetzt werden sollten,

    dann wird sich betrüblicherweise meine PI-Aktivität in Zukunft spürbar zum Negativen hin verändern, und ich würde zum nur noch sporadisch aktiven, stark reduziert passiven Mitglied mutieren.

    Denn eine drastische Verschlechterung des Designs plus Beibehaltung einer völlig bescheuerten veralteten Kommentarstruktur wäre für mich in Summe JENSEITS der intellektuell-ästhetischen Schmerzgrenze.
    Ich hoffe immer noch, Ihr straft meine Befürchtungen Lügen.
    Ansonsten … …

  67. Also um 18.00 soll es ja wieder laufen. Steht ja seit gestern da…..Von wegen 24 Stunden und so….

  68. Hat PI Fachkräfte beauftragt?

    Oder ist es Sabotage?

    :mrgreen:

  69. @Thomas

    Natürlich, aber sowas machste doch alles vorher und hast dann „nur“ noch die Herausforderung die Änderungen der letzten Tage zu überführen – da reicht bei 5 Artikeln Copy&paste und die paar Kommentare samt User-Änderungen wirfste zur Not halt weg oder sperrst halt die Kommentarfunktion für ein paar Tage.

    Aber die alte Seite abzuschalten ohne dass die neue läuft versteh ich nicht so ganz.

  70. @ulex2014: Haha, Kommentare + Useraccount-Aenderungen wegschmeissen… erzaehl das mal meinen „gerelaunchten“ Kunden, die haetten mir ’ne Bombe aufs Dach geschmissen 😉 Nein, aber ich hab schon mehrere umfangreiche Online-Shops mit tausenden von Artikeln + Kunden + App-API fuer iOS-App etc. „gerelauncht“ und laenger als ein paar Stunden waren die dann auch nicht offline… im Endeffekt hab ich immer fuer die Datenbank-Konvertierungen ein Skript geschrieben, was automatisch alles auf einmal macht… also am Ende dann einfach komplette alte Datenbank auf neuen Server kopiert und dann einmal das Skript ausgefuehrt, fertig…

    Die PI-Leute haetten ja auch mal schreiben koennen, was konkret los ist. Evtl. haette dann mal ein wirklicher „Spezialist“ helfen koennen. Zum Glueck bin ich laengst ausgewandert, deshalb nicht mehr unter deutscher Jurisdiktion und koennte mich deshalb trauen, fuer PI zu „arbeiten“ (kostenlos) 😉 Oder Du.

  71. Was mich am meisten ärgert, ist die vorangegangene PI-Leserumfrage, ob man ein neues PI-outfit wollte. Die Mehrheit war dagegen.
    (Kann ich leider nicht verlinken, weil fott es fott.)

    Genau wie in der Politik. Auf Volkes Wille geschi$$en.
    Man achte mal auf die n-tv-Umfragen. Die Politik macht immer genau das Gegenteil zum Umfrageergebnis.

    Das „alte“ PI war perfekt und erfolgreich.
    Never change a winning…..

    So vergrätzt man auch die größten aficionados.

    Sorry. Vielmals.

  72. So. Bin aus der Arbeit auf dem Heimweg – und noch immer nix redingsbumst.

    @PI: Statusinfo bitte.

  73. …es ist wohl auch so eine Art Geduldstraining… ? 😉

  74. Werden noch Wetten angenommen wegen 18.00 Uhr?

  75. 18.03 Uhr:
    Nüscht, niente, nada…
    ???

  76. Das ist meine längste Zeit ohne PI…

  77. Und wieder 24 Stunden… Also, die Pyramiden wurde wohl in kürzerer Zeit gebaut.

  78. Alles war gut wie es war !! Die junge Freiheit meinte auch, sie könne „Jugendlich“ auftreten, – wenn sie verschlimmbessert. Aber was soll`s. Hoffendlich habt ihr euch nicht übernommen. Ihr seit meine erste Pflichtlektüre,- jeden Tag. Glück auf !!

  79. – wurden –

  80. ..in Kriesenzeiten war mir
    der Notfallblog immer schön
    heimelig. Lasst euch nicht
    entmutigen -.-

  81. Oh man, was ich bisher gesehen habe, falls es sich wirklich um die Übergangsdomain handeln sollte, werden wir alle noch unser blaues Wunder erleben. Da ist nicht nur ne Kleinigkeit im Hintergrund schief gelaufen. Werde die URL aber trotzdem nicht so einfach rausrücken, da es so wohl nicht seitens PI gedacht war.

    PS: Der geübte ForenSeeker sollte es aber dennoch schaffen.

  82. # Saturn

    Si sind ein Rise!

  83. Etwas mehr minderwertige Imperialistenmusik gefällig? Nein, Neger sind diesmal keine dabei:

  84. an quaidelaporte

    😀 Krisenzeiten. danke

  85. Ein bisschen Voodoo Negermusik zum abend gefällig, rollende Augen und wulstige Lippen?

  86. Stefan Cel Mare, on 24. Mai 2017 at 19:27 said:

    „Etwas mehr minderwertige Imperialistenmusik gefällig? Nein, Neger sind diesmal keine dabei“

    Wär ja auch noch schöner, die kolonialen Imperialisten-Neger zu hofieren.

    Einwände meinerseits:

  87. Maximale Geduld?

  88. Na jut.
    Dit war´s ja denn wohl…
    War ´ne schöne Zeit mit Euch…
    😉

  89. Wir schreiben das Jahr 1969. Während drei amerikanische Imperialisten (schon wieder kein Neger dabei!) in einer winzigen Blechbüchse auf dem Weg zum Mond sind, arbeitet ein gewisser Jon Hiseman an den letzten Notenblättern für seine aktuelle Komposition. Selbstverständlich läuft „nebenbei“ das Fernsehgerät.

    Nachdem Jon die letzten Noten eingetragen und das Notenheft geschlossen hat, findet wiederum ein gewisser Neil Armstrong einen passenden Kommentar und spricht von einem „grossen Schritt für die Menschheit“. In der Tat gilt die gerade vollendete Valentyne Suite als Meisterwerk der Popgeschichte.

  90. Aber wollen wir die Neger nicht völlig ignorieren, sonst heisst es noch, wir seien rassistisch. Na ja, zumindest die Negerinnen. Diese und zudem viele Latinas sind ganz wild darauf, von den weissen Imperialisten auf der Bühne mal richtig hart rangenommen zu werden.

    Zumindest von einem. „Johnny, ich will ein Kind von Dir!“, kreischen sie. Wobei: nicht, dass das blonde Schwedinnen NICHT kreischen würden.

    Aber das … ist eine andere Geschichte.

  91. dann stellt wieder die alte Version der Seite her!
    Muss nicht immer alles neu sein!

  92. Man kann die Wartezeit aber auch mit einem Blick ins Museum überbrücken:

    http://www.cryptomuseum.com/index.htm .

  93. VivaEspana, at 16:30:

    Was mich am meisten ärgert, ist die vorangegangene PI-Leserumfrage, ob man ein neues PI-Outfit wollte …

    Diese Abstimmung -über ein neues Design- war übrigens komplett an mir vorbeigegangen. Btw. sollten solche Threads (Mz.) zu solch komplexen Themen -im eigenen Interesse- nicht nur strengere Vorgaben haben und stark moderiert sein, sondern vor Allem auch einige Zeit gepinnt werden – auch sollten sich die Entwickler unbedingt und rege an der Diskussion beteiligen:

    damit bestünde dann zumindest die Chance, dass Fehler -eben durch die Kommunikation mit den Anwendern- in der Machbarkeitsanalyse frühzeitig erkannt – und dann eben nicht in die Konzepterstellung einfließen. Übrigens wäre das Design -also beispielsweise für mich- dabei nämlich der unwesentlichste Punkt – hingegen neue Funktionen, wie die Möglichkeit der Beitragseditierung -innerhalb eines kurzen Zeitfensters- ein Wesentlicher. Oder aber

    • Alle Beiträge eines Benutzers ansehen? Gerne.
    • Private Nachrichten mit anderen Usern austauschen können? Nehm ich auch gerne mit. Ein neues Design?
    Nun, wenns denn sein muss …

    Kurz: ein sich aus der Diskussion mit webaffinen Usern, sowie Semi- als auch Professionisten aus der bunten User-Schar ergebendes Lastenheft wäre »vermutlich« ein völlig Anderes; logisch auch das Pflichtenheft. Feinheiten wie die Usability bzw. Accessibility der Website hätten da ebenso noch besprochen werden können …

    ——-

    Ergo: die Sache wurde -meiner Meinung nach- schon ganz prinzipiell verkehrt aufgezogen – weder gab es eine Alpha-, noch wurde man je einer Betaversion ansichtig … natürlich, ich wünsche Ihnen -den Webworkern, also dem Administrator und den Entwicklern- noch Alles Glück der Welt … ich fürchte fast, Sie werden es brauchen – um den »Release Candidate« doch noch in absehbarer Zeit auf den Weg zu bringen. Allerdings:

    Pi-News dürfte jetzt, heute -eben so um 21:00 rum- rund 72 Stunden offline gewesen sein. Da könnten -oder vielmehr müssten- sich die Verantwortlichen eigentlich schon mal Gedanken darüber machen, ob der geplante Relaunch der Webseite nicht bis auf Weiteres verschoben werden sollte, und man vorerst wieder mit den alten Skripten und zugehöriger Konfiguration weitermachen sollte.

  94. ich kann mir das jetzt nicht verkneifen, aber vielleicht sollten die Webwörker hier mal in die gelben Seiten schauen ??? 🙂

  95. Eddie Kaye, on 24. Mai 2017 at 20:55 said:

    VivaEspana, at 16:30:

    ************************************************************
    Fehler können passieren.
    Allerdings meine ich, daß die Verantwortlichen sich zwischendurch bei einer so langen Verzögerung ab und an einmal kurz melden und einen Zwischenstand durchgeben sollten.
    Meiner Meinung nach, gehört sich das den Foristen, Lesern und Spendern gegenüber.

  96. Bernhardine, on 23. Mai 2017 at 20:44 said:

    „PI-NEWS – Relaunch fast geschafft!“

    Hoffentlich bald!
    Die verblendeten alten Patriotensäcke mit ihrer Imperialisten- u. Negermusik werden hier unerträglich u. sind nur noch peinlich!
    *******************************************************************************

    Bernhardine, ich stimme Dir/Ihnen zu!

  97. Nochn Musik Stück. Passt heut eigentlich ganz gut, zu dem schönen Wetter meine ich… 🙂

  98. ?

    Das neue PI hier installiert, ich bin positiv überrascht.
    http://blue-wonder.org

  99. # neue alte

    Das blaue Wunder ist aber noch der Stand vom 22.05. um 6:00 Uhr.
    Die aktuelle Seite war zwischenzeitlich auch schon erreichbar, und mit aktuellen Meldungen. Schätze es wird grad an der Verschlüsselung gearbeitet, wodurch es wieder zum Ausfall kommt.

  100. Huschly, on 25. Mai 2017 at 17:46 said:
    „Die aktuelle Seite war zwischenzeitlich auch schon erreichbar“

    Bei mir klappte es noch nie.
    Vielleicht weil ich aus dem Ausland anrufe . .

  101. # neue alte

    Momentan auch wieder off. Als ich heute, glaub so gegen 14 Uhr, geprüft habe war sie online. War vielleicht nur für einen ganz kurzen Moment, weshalb nur ein kleiner glücklicher Kreis in den Genuss kam.

    Glaube eh nicht mehr daran, dass es dieses Wochenende noch klappt. Dann schau ich mir halt ausnahmsweise wieder die Formel 1 an, ist mindestens genauso spannend wie der Relaunch.

  102. Jetzt schaltet das alte pi wieder an, ihr habt es versprochen!

  103. Die brauchen mal ein bißchen deutsches Liedgut auf die Ohren. Wird woanders zelebriert bis zum Exzess, aber darüber berichtet „unsere“ Presse ja nicht… die berichten ja nur über die Stasi-Eliten, die Merkel hier installiert hat.

    https://www.youtube.com/results?search_query=Hanzel+und+Gretyl+Chicago

    Derweil haben die in Chicago Spaß und singen „Ein Prosit der Gemütlichkeit!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: