Tipp, um auf die neue PI-NEWS-Seite zu kommen!



An den verhältnismäßig wenigen Kommentaren auf http://www.pi-news.net ist zu erkennen, dass immer noch nicht alle Leser auf die neue PI-Seite gelangen. Auch erhalten wir viele Zuschriften von Lesern, bei denen in diversen Browsern (Safari, Chrome, Explorer) nur eine Spalte mit Links erscheinen, wie auf dem Screenshot hier oben abgebildet. Sollte das bei Ihnen auch der Fall sein, dann hier ein heißer Tipp: Geben Sie oben in Ihre Adressleiste hinter dem http://www.pi-news.net (nicht https!) ein Fragezeichen und ein Phantasiewort ein, dann müsste es klappen. Also zum Beispiel so: http://www.pi-news.net?jhfbjh Probieren Sie es es einfach aus – wir sehen uns dann auf dem neuen PI wieder!

Ihr PI-Team

Advertisements

187 Antworten

  1. Anmelden klappt da aber immer noch nicht……

  2. Ich kann die Seite aufrufen, mich zum kommentieren aber nicht anmelden. Bildlich gesprochen, habe ich mein altes Piweib, die mich immer bedient hat, gegen ein Supermodellpi eingetauscht, das mich nie ranlässt. Ich bereue aber nichts und bin geduldig mit der Neuen.

  3. Kann mich auch nicht anmelden!! Schlimm für mich.

  4. Ja ändert aber nichts daran, dass über http die Logins unverschlüsselt durchs Netz gesendet werden. Da könnt ihr die Nutzerdatenbank auch gleich öffentlich machen.

  5. Eine Frage an mod:
    Ab wann ist http mit s zu erwarten. Ich habe nämlich jedes mal Bauchschmerzen, wenn ich mich ungesichert einlogge. Pi ist ja nicht die website irgendeines Rudervereins, sondern ein hochpolitischer Blog (den ich in der Tat schon seit Jahren schätze), der ganz bestimmt unter dem Radarschirm der Antifanten steht.

  6. Das auf-die-Seite-kommen ist nicht das Problem. Das geht auch mit der Link-Spalte. Das zum-kommentieren-Einloggen ist es.

  7. Wie kann man nur solch eine Webseite scharf stellen wo es soviele Probleme gibt?
    Meine Vermutung: Sabotage oder Überheblichkeit von Betreibern die sich einbilden Ahnung zu haben.

  8. Kann mich auf der neuen Homepage nicht mehr einloggen, da steht immer „bitte warten“ und mehr passiert nicht. Außerdem erscheint beim Einloggversuch der Warnhinweis: „Verbindung ist nicht sicher“ und man landet bei Mozilla
    https://support.mozilla.org/de/kb/warnung-unsichere-anmeldung-mit-passwort-firefox?as=u&utm_source=inproduct

  9. Man könnte doch einfach darüber abstimmen lassen, ob eine Mehrheit für das alte oder das neue PI ist.

    Ich fand das alte PI wesentlich besser!
    Abgesehen von der unmöglichen BILD-Zeitungs-Aufmachung konnte man beim alten PI Beiträge und Kommentare schnell auffinden und sich als pdf herunterladen. Da geht nun alles nicht mehr.

    Bemerkenswert ist auch, dass die Anzahl der Kommentare um mindestens 75% zurückgegangen ist. Ob das im Sinne der Erfinder war?

    • Na wenn man sich nicht mehr einloggen kann, wirds auch nichts mit Comments 😀 Hätte schon längst was gepostet. Und viele wird es wohl auch abschrecken, sich auf einer unsicheren Seite einzuloggen. Das https muss PI hinbekommen.

    • Nun ja, wenn man sich nicht einloggen kann, tristen wir halt hier unser Dasein und warten auf bessere Zeiten.
      Von meiner Seite kann ich mit Chrome die ungesicherte Seite http://www.pi-news.net aufrufen, mich dort auch ungesichert nicht einloggen.
      (Bitte warten …)
      Um mir den Wartemodus angenehmer zu machen, trink ich jetzt was feines auf meiner sonnigen Terrasse.

    • Es wurde doch eine Umfrage*) gemacht, ob die user ein neues PI-Outfit wollen.
      Die Mehrheit war dagegen. Es wurde trotzdem gemacht.
      Da braucht man auch nicht noch mal abstimmen zu lassen.
      *) Kann leider nicht verlinkt werden, weil altes PI nicht mehr aufrufbar.

  10. Es scheint jetzt zu funktionieren.

    Noch vor einer halben Stunde mit dem Win7/Firefox51-Desktop-Rechner konnte ich mich nicht anmelden.
    Mit dem Win7/FF51 Klapprechner auch nicht.
    Mit dem Win10/FF51 Klapprechner hingegen konnte ich mich eben anmelden.
    Und unmittelbar danach mit dem Desktoprechner ebenfalls, ohne irgendwas an den Rechner- oder Browsereinstellungen zu verändern.

    Jetzt grad bin ich wieder mit dem W10-Klappteil bei PI angemeldet und tippe einen Testkommentar, während ich das hier mit der Desktopkiste schreibe.
    Schau an, der Testkommentar ging durch.

    • Korrektur: Bei allen drei Rechnern ist der FF50.1

      Und der Testkommentar erwartet seine Moderation, was aber mal wieder an einem Begriff liegt, der zur Auto-Mod führt.
      :mrgreen:

  11. Auch die obige PI-Erläuterung („http“) ist nicht der Weisheit letzter Schluss, meine Variante ist eine andere. Ich habe sie vorhin Stefan Cel Mare beschrieben, der im letzten Thread gefragt hat, ob ich mit „http“ oder „https“ reinkomme, also hier nochmal:

    …„https“ mit dem Explorer wie mit Firefox, genauer: Der Explorer springt von „http“ auf „https“, sobald sich diese rote Inhaltssäule, „Startseite“ genannt, geöffnet hat, beim Explorer werde ich darauf hingewiesen, dass ein „Risiko“ besteht, ich muss die „Gesamten Inhalt anzeigen“-Fläche bedienen und bin drin.

    Beim Firefox hingegen gibt es diese Fläche nicht und es wird nur das angezeigt, was wohl die „einspaltige Smartphone“-Variante ist, Bilder, Texte, alles untereinander; beim Firefox müsste ich mich zudem neu registrieren, wenn ich meinen Senf dazugeben will (beim Explorer nicht), obwohl ich oben eingeloggt bin.

    Und der ganze Um- bzw. Aufstand nur, damit auch die Smartphone-Daddler was davon haben!

    • Also, ich Smartphone-Daddler :))) kann mich jetzt anmelden, aber nicht mit Chrome.

    • Uff, Heta… ich fürchte der Hinweis, dass ein Risiko besteht, bedeutet letztlich, dass Sie über eine http Verbindung (ohne s) drin sind. Eigentlich müsste man sehen, welche Verbindung tatsächlich besteht.

  12. Wird langsam. Konnte mich inzwischen auf der neuen Seite anmelden; die Kommentare kommen auch leserfreundlicher daher.

  13. Alles wieder piko bello.
    Pi geht bei mir fehlerfrei.

    • Wie jetzt – mit Anmeldung?

      • ja

  14. Wer will nochmal,wer hat noch nicht,seinen Senf dazu gegeben..

    Eigentlich,spricht ja jeder Artikel schon für sich.

    Wozu ihn also noch einmal extra durchkauen bis zum Exzess.

    Mutig die britische Journalistin..

    Mutig auch,der schon ältere Journalist Konrad Kustos von Geolitico..

    Da standen dann die linken Horden vor seiner Tür..

    Denen nutzt es aber garnichts,wenn wir nicht geschlossen aufstehn..

    Sie zu schützen bereit sind..

    Worte,schützen nicht….Diese Erfahrung mußte auch der Gastwirt Lohse machen..

    Auf zum nächsten Artikel und schon stand er existenzvernichtend,alleine da..

  15. Ich bin drin!!

    • Das sagt sich auch jeder neue Afrikaner nach den Zoll Formalitäten! Deutsch-Afrika, da war doch was.
      Jetz wird wohl Afrika-Deutschland, um „die Schuld“ zu bedienen. Schande. 😈

      • Welche Zoll-Formalitäten denn? Wenn überhaupt dann die 3 Kreuze
        und diverse Märchen aus 1001 Umnachtung aufm Asylbetrugsantrag.

  16. Hallo, könnte mich eben, ganz normal bei PI anmelden.

  17. Achtung! Achtung! Kommt alle rüber. PI „normal“ geht wieder. Hatte beim Login Erfolg. Es gibt tolle Tolle Neuigkeiten!

  18. Ich konnte zwar schon den ganzen Tag über Kommentare abgeben, trotzdem, die neue Seite nervt einfach, Klickibunti mag zwar neu und hipp sein, mir sind trotzdem altbewährte Sachen lieber.

  19. Da die Anmeldung weiterhin nicht verschlüsselt ist, wollte ich mich temporär mit einem neuen Konto registrieren, doch leider klappt das nicht.

    Zu meinem großen Bedauern erfüllt PI seit Beginn der Schwierigkeiten nicht mehr die Funktion, die es zuvor für mich hatte: Der umfangreichste Nachrichtenaggregator zu relevanten politischen und gesellschaftlichen Themen zu sein – aufgrund zahlreicher Artikel, mehr noch aber der vielen Kommentare mit Verweisen wegen. Meine Befürchtung ist, dass die erneuerte Seite die alte in dieser Weise nicht wird ersetzen können.

    Die Meldung, dass ein ehemaliger Bild-Chefredakteur das PI-Autorenteam erweitert, passt immerhin zum neuen optischen Auftritt.

    Das alte PI war optisch wie technisch nicht der Weisheit letzter Schluss, doch war die Seite flott und, einmal dran gewöhnt, auch übersichtlich. Etwas wichtiges (gerade bei den Leserkommentaren) verpassen konnte man da kaum. Jetzt fehlen viele geschätzte Kommentatoren. Das ist sehr bedauerlich.

  20. Peter Bartels

    Prominenter Neuzugang
    Ex-BILD-Chef Peter Bartels jetzt exklusiv im PI-NEWS-Team!

    Interessant, wie ein GROSSWILDJÄGER (und das stimmt 100%ig!)
    zum Widerständler und Patrioten mutiert.

    http://www.berliner-zeitung.de/der-fruehere–bild–chefredakteur-peter-bartels-soll-die–neue-revue–retten-der-grosswildjaeger-kehrt-zurueck-16582628

    • Wilma Sagen, on 31. Mai 2017 at 22:55 said:
      0 0
      Peter Bartels
      Prominenter Neuzugang
      Ex-BILD-Chef Peter Bartels jetzt exklusiv im PI-NEWS-Team!

      Eher pikanter Neuzugang:

      Aus für die „Neue Revue“
      Die Anti-Aging-Creme hat versagt

      http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/aus-fuer-die-neue-revue-die-anti-aging-creme-hat-versagt-a-560758.html

    • Der Bartels ist doch nicht etwa gemeinsam mit Trumps Sohn auf die Jagd nach Triceratopsen und Säbelzahntigern gegangen?

  21. Jetzt scheint es wirklich zu *flutschen* mit dem Einloggen, würde der sächsische Parodist Uwe Steimle sagen!
    Eine Frage an die IT-Experten:
    „Versuche der Aktivitätenverfolgung blockiert“ bedeutet die Anzeige des Symbol`s neben dem Hinweis *www.pi-news.net> Verbindung ist nicht sicher*, daß man sich mit ruhigen Gewissen nach dem Kommentieren zur Nachtruhe begeben kann?

  22. Es ist eigentlich verrückt. Kaum heisst es, das login funktioniert wieder, stürzt sich die Meute wieder geschlossen in diese Seite und hier ist Sendepause, wie Süchtige, die völlig blind gegenüber dem Umstand sind, dass sie auf einer unverschlüsselten Seite surfen. Das ist fahrlässiger Leichtsinn.

  23. Kritiker, on 31. Mai 2017 at 18:38 said:

    Wie kann man nur solch eine Webseite scharf stellen wo es soviele Probleme gibt? Meine Vermutung: Sabotage oder Überheblichkeit von Betreibern die sich einbilden Ahnung zu haben.

    „Sabotage“ ist mir auch schonmal eingefallen, irgendwo im Thread „PI hat immer noch Großes vor!“. Man könnte auf die Idee kommen, dass da jemand mit dem geheimen Auftrag zugange ist, PI zuverlässig ins Aus zu befördern.

    Bei PI erklärt man sich die geringe Zahl der Mitmacher damit, „dass immer noch nicht alle Leser auf die neue PI-Seite gelangen“, womit man in meinem Fall komplett daneben liegt: Ich gelange auf die Seite, ich kann, wenn ich will, meinen Senf dazu abgeben, aber es macht mir keinen Spaß mehr. Die ganze Optik ist falsch, hab ich schon mehrfach beschrieben, das ist auch kein Blog mehr und will es auch nicht mehr sein, sondern was? Irgendwas inbetween, zwischen Blog und Magazin? Und warum will man nicht mehr „Politically Incorrect“ heißen?

    Mein Vorschlag zur Güte: Den alten Blog reaktivieren, und wenn man was überzeugend Neues hat, von vorn beginnen. Aber vorher zur Diskussion stellen, wir wollen doch basisdemokratisch sein, nicht wahr?

    (Ist das ein Witz? Dieser Schwätzer Peter Bartels bei PI?)

  24. Es gibt ein neues Forum – pogonal heisst es, dort werde ich jetzt mal meine Zeit verbringen (hydrochlorid hat mich darauf hingewiesen). Man kann dort auch private Nachrichten versenden. Dass in dem Moment, in dem pi wieder halbwegs funktioniert, ein Bildreporter vorgestellt wurde, passt ja zu dem neuen outfit.

  25. Irgendwie müsste es eine Alternative geben. Habe ausgerechnet beim Ausfall von pi hier im Notfalllblog viele vernünftige Leute kennengelernt. Wäre schade, wenn sich das alles wieder verläuft.

  26. Heta, on 31. Mai 2017 at 23:25 said:

    Völlig richtig. Geht mir genauso. Ich bin ansonsten ratlos. Da ist was angerichtet worden, ohne Sinn und ZIel.

  27. Die genaue Umfrage zur Änderung des Webseitenauftritts war vom 02. 01. 2017 und lautete:

    „Braucht auch PI ein neues Layout mit moderner Navigation?“

    Pro: 43 % (2.257 votes)

    Contra: 57 % (2.936 votes)

    Total Voters: 5.189

    http://www.pi-news.net/blog-metropolico-mit-neuer-optik-und-pi/

    (weiß nicht ob der Zähler noch aktiv ist, jedenfalls öffnet sich das Ergebnis, wenn man votet. Am besten screenshot machen.)

    • Danke für den link.

  28. johann, on 31. Mai 2017 at 23:39 said:
    1 0
    Heta, on 31. Mai 2017 at 23:25 said:
    „Sabotage“ ist mir auch schonmal eingefallen, irgendwo im Thread „PI hat immer noch Großes vor!“. Man könnte auf die Idee kommen, dass da jemand mit dem geheimen Auftrag zugange ist, PI zuverlässig ins Aus zu befördern.

    Was ich auch sehr beeindruckend finde, früher wurde man fast regelmäßig angemacht, wenn man einen BLÖD-link einstellte.
    Wenn man jetzt auf das neue PI guckt, jubelt die Mehrzahl dieser neuen hochpikanten Errungenschaft aus dem BLÖD-Nachlass zu und schreit Hosiannah:
    http://www.pi-news.net/ex-bild-chef-jetzt-exklusiv-im-pi-news-team/
    Diesem Volk ist nicht zu helfen.
    Es hat seinen Untergang verdient.

    Suche den Feind im Schatten deiner Hütte.
    Afrikanisches Sprichwort

    • Nachtrag:
      Selbstzersetzung von innen (Autolyse) scheint das neue Phänomen der Zeit zu sein:
      Deutschland sowieso, AfD und jetzt PI.
      Ich bin nicht nur ratlos, sondern fassungslos.

      • Verbreiten wir halt mal etwas VT, die werden doch nicht den Herrn Bretzel drum gebeten haben, denen ein paar kompetente ITler zu vermitteln.

      • Vielleicht Miss Petry?
        Die hat ja so schöne Beine.

      • http://www.mdr.de/sachsen/dresden/afd-sachsen-abwahlantraege-petry-100.html

  29. Gerade Laschet bei Lanz. Ein weiterer Tiefpunkt. Was für ein Schwätzer.

  30. http://uebermedien.de/2755/ex-bild-chef-faellt-auf-jeden-unsinn-herein/

    Der Deutsche so Bartels,mag es eher schlicht..
    Er der Bartels,will selber,mehr Krawall und Hetze..so wie
    das deutsche Gemüt eben tickt..

    Für mich ist der eher ein Schmuddeljournalist,der sich überall verdingt..

    So eine Art Hemmingway für arme..

  31. Laschet bei Lanz: „Es kamen in einer besonderen Situation extrem viele Menschen.“ Ja, und jetzt ist alles gut………..

  32. Anschlagsserie im Ramadan
    Wenn der Neumond aufgeht, beginnt das Morden

    Terror statt Einkehr: Von Kabul bis Bagdad verüben Islamisten seit Beginn des Ramadan Anschläge. Warum töten sie gerade im Fastenmonat so oft und so brutal?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ramadan-blutige-anschlaege-in-der-muslimischen-welt-a-1150022.html#ref=rss

    • DER RAMADAN WAR NIE EIN HEILIGER FRIEDENSMONAT,

      SONDERN EIN ISLAM-HEILIGER KRIEGSMONAT:

      Weil den Moslems Mohammed bestes Vorbild – nach Allahs Befehlen im Koran – sein muß u. weil mit dem Ramadan-Fastenfressenbrechen „Zuckerfest“ Mohammeds Krieg gegen u. Sieg (im Ramadan) über die Kuffar(über seinen Geburtsstamm die Quraisch/-iten; „Schlacht“ von Badr) genau wie damals 3 Tage lang gefeiert wird.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr
      (Siehe auch Sure 8 Al-Anfal/Die Beute)
      Alle Politiker, Kirchenleute usw., die daran teilnehmen, feiern beim Fastenbrechen Dschihad, Krieg, Beutemachen, Versklavung u. Vergewaltigung feindlicher Frauen u. Kinder, Nichtmoslems abschlachten u. DEN wichtigsten frühen Sieg des Islams.

      Ereignisse im Ramadan
      Hier standen bis vor kurzem noch ca. zweidutzend Kriege u. Siege.
      Jetzt taqiyya-konform nur noch sechs:
      http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=listing&vPart=323

  33. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/afrikanisches-viertel-kolonialherren-sollen-bei-strassen-umbenennung-entthront-werden-27015448

  34. Erster Eindruck vom neuen bei PI. Macht jetzt schon ein Gesicht, als wolle er sagen: ‚ich hab‘ euch alle gefxxkt‘.

    Bestimmt wieder ein Mann mit Superkräften. tschuldigung, das war jetzt ein Vorurteil.

  35. ..schon wieder u. den punkt vergessen. ich wollte hier nicht ne Fototapete ausrollen.

  36. Bei mir klappt es, obwohl ich von Internet keine Ahnung habe. Man muß sich bloß durchklicken.

    Diese Baumgeschichte gefällt mir immernoch nicht. Werde sie nun möglichst ignorieren u. wie bisher @ Soundso schreiben.

    Die Startseite gefällt mir ebenfalls nicht. Rubriken als langweiliges Register. Im ersten Moment denkt man, nur wer angemeldet sei könnte auf PI was sehen.

    Ich vermisse noch die Artikel mit den tägl. 10 schlimmsten Übergriffen. Oder sind diese abgeschafft worden? Wir wollen doch nicht politisch korrekt werden. Natürlich war das Nachtreten vieler Kommentatoren auf die Opfer wüst…

    Insgesamt aber sind die Links, die von Kommentatoren kommen oft erhellender, aktueller oder wichtiger, als die Artikel selbst.

    Heute Mittag wurde ich mal wieder amnestiert u. muß nicht mehr auf der Strafbank sitzen u. warten u. warten bis mein Kommentar schon verschimmelt ist.

  37. VivaEspana, on 31. Mai 2017 at 23:47 said:

    Wenn man jetzt auf das neue PI guckt, jubelt die Mehrzahl dieser neuen hochpikanten Errungenschaft aus dem BLÖD-Nachlass zu und schreit Hosiannah:

    Wohl wahr. Aber „Nachlass“ stimmt nicht ganz: Peter Bartels war vor 25 Jahren mal kurz (19 Monate) gemeinsam mit Hans-Hermann Tiedje Chefredakteur von „Bild“, davor war er fast zwanzig Jahre lang für die Unterhaltung zuständig, 1991 verkrachte er sich mit Tiedje und wechselte mit Millionenabfindung zum Ost-Krawallblatt „Super!“, das ein Jahr später einging, andere Billigblätter folgten.

    Bartels schreibe „klar, deutlich und ohne Verbalakrobatik“, meint PI. Wie? Bartels‘ auf dauerlustig getrimmte Texte können vor Verbalakrobatik kaum geradeaus gehen, er müsste sich schon arg zusammenreißen, damit er die PI-Kundschaft nicht eher vergrault als anlockt. Er habe letztens einen Artikel von Bartels „nur bis zur Hälfte gelesen, so ging mir dieses manierierte Getue auf die Nerven“, schrieb Biloxi im April. „Künftig fange ich erst gar nicht mehr an, wenn oben ,Peter Bartels‘ steht.“

    Stefan Niggemeier hat Bartels vor gut einem Jahr Pegida zugeordnet, dann passt es ja irgendwie.

    • Danke für den Hinweis. Nach den Auslassungen des Sozialdemokraten letzte Nacht fühle ich mich, wie soll ich sagen, was pi anbelangt etwas unbehaglich

  38. Im Moment kann ich nur so viel sagen, ganz gleich was noch kommt, der ganze re-mauschel, pardon, Relaunch Act hat zehnmal mehr an Vertrauen gekostet, als die Sache je einen Wert hatte, zumindest bei mir. Und daß verlorenes Vertrauen eine schwer zu reparierende Angelegenheit ist, weiß jeder, auch jene, die noch nie ‚zur Seite gesprungen‘ sind. Ob das jemals das neue traute Heim von PI werden wird, sei dahingestellt. Die ‚Zeit‘ wird’s bringen.

    https://www.youtube.com/watch?v=IFPs9_5sxzc .

    https://www.youtube.com/watch?v=as-8rC0-ZZo .

    • Vertrauen bringt auch Markentreue.
      http://www.hopfenmalz.de/s/cc_images/cache_2425665023.jpg?t=1360620079
      Jeder freut sich, wenn er dieses Glas mit dem vertrauten schönen logo mal wieder in der Hand hält, am meisten die Weggezogenen, wenn sie zu Besuch zurück kommen:

      Heimat, Freiheit, Tradition

  39. „Wer sich noch nie abhanden kam, kann sich auch nie gefunden haben.“
    Friedrich Löchner

  40. „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“
    Bertolt Brecht

  41. „Geld verloren, nichts verloren. Vertrauen verloren, alles verloren.“
    Robert Bosch

  42. Die Gestaltung ist ja jetzt (bis auf die fehlende Beitragsnummerierung und die unsichere Verbindung) soweit in Ordnung. Aber was nützt mir das, wenn ich mich nicht anmelden kann. Mein Sicherheitsverlauf zeigt mir dann an: „IP Adresse verloren“. Vielleicht sollte ich mal zum Fundbüro gehen…..

  43. @Mod: Also einloggen kann ich mich nun wieder, allerdings verschluckt es meine Kommentare. Nachdem ich den Kommentar abgeschickt habe, springt die Seite nach oben, aber der Kommentar ist im Nirvana verschwunden. Gibt’s dafür auch einen Tip?

    • Nochmal @Mod: Schreibe ich einen Kommentar ein zweites Mal, kommt eine Meldung von wegen Doppelpost, obwohl dieser nirgends steht. Dasselbe Problem hatte ich im alten Forum auch am laufenden Band, ich geb es echt bald auf 😦

      • Es scheint nun, warum auch immer, zu funktionieren. Ich kann mich einloggen und auch kommentieren 😉

    • test

    • Hallo, dasselbe passiert mir auch, und zwar seit dem 18. 4.!

      Ich denke die ganze Zeit, dass ich gesperrt wurde! Bin gerade überrascht, dass ich hier kommentieren kann..:)

      Ich wünsche mir die alte Seite zurück..

  44. Wenn man https://pi-news.net eingibt, wird nicht einmal mehr die verkorkste Seite angezeigt, sondern man wird ohne weiteren Hinweis einfach auf die http-Seite umgeleitet.

    Das finde ich sehr verantwortungslos.

    • Bis vor kurzem gabs das alte PI auch nur als http. Da hat sich kein Mensch aufgeregt, nun auf einmal ist es ein Verbrechen, das soll einer verstehen 😦

    • Genau! Sie haben es auf den Punkt gebracht. Viele User wissen das nicht oder ignorieren es schlicht in ihrer Gier, endlich wieder schreiben zu können.

    • Das is Unsinn. Http oder Https, es gibt keine Sicherheit im Weltnetz. Vielleicht fühlt man/Frau sich besser dabei, wenn oben Https steht, aber das is nur eine Schein -Sicherheit! Das sollte doch wohl klar sein!☺

  45. Ich finde es schlimm, dass die Antwortzeiten in astronomische Höhen geschossen sind. Früher konnte man selbst bei 500 Kommentaren nach längstens mal 5 Sekunden eine Aktualisierung haben. Allerdings hab ich das sehr häufig vergessen. Mittlerweile dauerts selbst bei nur 100 Beiträgen bis zu ner Minute, während die einzelnen Beiträge nach und nach reintröpfeln. Im übrigen, wenn schon so einen Relaunch, der so unnötig wie der berühmte Pickel am A… war, warum wurde dann kein PN-System eingeführt, mit dem die einzelnen Teilnehmer, ohne gegenseitig ihre Mehl offenzulegen. (davon abgesehen, dass es problemlos möglich ist, eine x-beliebige mit Fakedaten irgendwo zu eröffnen) miteinander ausserhalb dem „Blog“ kommunizieren können?

    • Es gibt ein neues Forum, Pogonal, da haben sich schon einige pi mitglieder angemeldet. Dort kann man private Nachrichten verschicken.

  46. Kaum zu glauben, ich bin da drinnen und stehe direkt wieder unter der tollen Moderation. Also alles im grünen Bereich…..grins.

  47. Bernhardine, on 1. Juni 2017 at 01:07 said:

    DER RAMADAN WAR NIE EIN HEILIGER FRIEDENSMONAT,

    SONDERN EIN ISLAM-HEILIGER KRIEGSMONAT:

    Weil den Moslems Mohammed bestes Vorbild – nach Allahs Befehlen im Koran – sein muß u. weil mit dem Ramadan-Fastenfressenbrechen „Zuckerfest“ Mohammeds Krieg gegen u. Sieg (im Ramadan) über die Kuffar(über seinen Geburtsstamm die Quraisch/-iten; „Schlacht“ von Badr) genau wie damals 3 Tage lang gefeiert wird.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr
    (Siehe auch Sure 8 Al-Anfal/Die Beute)
    Alle Politiker, Kirchenleute usw., die daran teilnehmen, feiern beim Fastenbrechen Dschihad, Krieg, Beutemachen, Versklavung u. Vergewaltigung feindlicher Frauen u. Kinder, Nichtmoslems abschlachten u. DEN wichtigsten frühen Sieg des Islams.

    Ereignisse im Ramadan
    Hier standen bis vor kurzem noch ca. zweidutzend Kriege u. Siege.
    Jetzt taqiyya-konform nur noch sechs:
    http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=listing&vPart=323
    Antwort

    ***************************************************************************

    Sehr gut auf den Punkt gebracht!

    Das hier würde ich DICK UNTERSTREIUCHEN (geht aber hier nicht…)!!!

    „…Alle Politiker, Kirchenleute usw., die daran teilnehmen, feiern beim Fastenbrechen Dschihad, Krieg, Beutemachen, Versklavung u. Vergewaltigung feindlicher Frauen u. Kinder, Nichtmoslems abschlachten u. DEN wichtigsten frühen Sieg des Islams…“

  48. Und noch ein Vorschlag, der schon öfter kam: Wenn es geht, führt die Nummerierung der Beiträge wieder ein. Ansonsten ist das ganze auf einem guten Weg. Was lange dauert…….

  49. johann, on 1. Juni 2017 at 00:04 said:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/afrikanisches-viertel-kolonialherren-sollen-bei-strassen-umbenennung-entthront-werden-27015448
    Antwort
    ****************************************************************

    GENAU DAS, also diese teils klammheimlichen Straßenumbenennungen, hat Akif Pirincci gleich zu Anfang in seinem neuen Buch „Der Übergang“, beschrieben!

  50. Zwiedenk, on 1. Juni 2017 at 11:48 said:

    Kaum zu glauben, ich bin da drinnen und stehe direkt wieder unter der tollen Moderation. Also alles im grünen Bereich…..grins.
    ————–
    Das wußtest du doch vorher schon,oder?
    Ich tu mir das nicht mehr an..

    Und wenn PI unbedingt zum Boulevard-Journalismus aufschließen will und ein identitäres Layout dafür herzugeben bereit war,welches PI zur Nummero eins machte,dann ist man da wohl dem Bild und Super Illu Journalisten gefolgt..
    Der schon dem Dieckman riet,durch mehr Hetzte und Krawall es auf 5 Millionen Leser schaffen zu können..Link hab ich weiter oben eingestellt..

    Nun hofft Pi,auf die Millionen….Die Farbe rot soll dabei helfen..schön aggressiv.

    Und ja..auch PI’ler,folgen dem Herdentrieb..

    Bartels setzt da auf schlichte Gemüter..mag sogar aufgehen.

    Guten Morgen Deutschland ..:-))) Und die Menge jubelt..

  51. wenn PI unbedingt zum Boulevard-Journalismus aufschließen will und ein identitäres Layout dafür herzugeben bereit war,welches PI zur Nummero eins machte,dann ist man da wohl dem Bild und Super Illu Journalisten gefolgt..
    Der schon dem Dieckman riet,durch mehr Hetze und Krawall es auf 5 Millionen Leser schaffen zu können..Link hab ich weiter oben eingestellt..
    Nun hofft Pi,auf die Millionen….Die Farbe rot soll dabei helfen..schön aggressiv.
    Und ja..auch PI’ler,folgen dem Herdentrieb..
    Bartels setzt da auf schlichte Gemüter..mag sogar aufgehen.
    Guten Morgen Deutschland ..:-))) Und die Menge jubelt..

  52. Heta, on 1. Juni 2017 at 00:42 said:

    VivaEspana, on 31. Mai 2017 at 23:47 said:

    Wenn man jetzt auf das neue PI guckt, jubelt die Mehrzahl dieser neuen hochpikanten Errungenschaft aus dem BLÖD-Nachlass zu und schreit Hosiannah:

    Wohl wahr. Aber „Nachlass“ stimmt nicht ganz: Peter Bartels war vor 25 Jahren mal kurz (19 Monate) gemeinsam mit Hans-Hermann Tiedje Chefredakteur von „Bild“, davor war er fast zwanzig Jahre lang für die Unterhaltung zuständig, 1991 verkrachte er sich mit Tiedje und wechselte mit Millionenabfindung zum Ost-Krawallblatt „Super!“, das ein Jahr später einging, andere Billigblätter folgten.

    ****************************************************************************

    Und bei dem Letztgenannten (Super) war es „nett“.

    Fragt mal Katrin Böhme… Jetzige Nachrichtenansagerin bei RBB…

    Bei Super hatte Bartels den Spitznamen „Django“ weg.

    Wie kommt man nur auf so eine Schnapsidee, diesen Groß-Wild-Töter als „prominente Unterstützung“ in das PI holen?

    • Zu Wilma Sagen zu 1. Juni 2017 um 12:41
      „wechselte mit Millionenabfindung zum Ost-Krawallblatt „Super!“, das ein Jahr später einging“

      Schlechtes Karma? Böses Omen? 😉
      Man wird sehen.

      Ich fand seinen ersten Beitrag heute leider wenig mitreißend. Was er da niedergeschrieben hat, haben so (oder deutlich drastischer) schon viele Foristen vor ihm ausgeführt.
      Aber wie gesagt: man wird sehen.

    • Wilma Sagen:

      Bei Super hatte Bartels den Spitznamen „Django“ weg.

      Nee, der ist älter, stammt noch aus der „Bild“-Zeit, Hans-Hermann Tiedje und Bartels wurden damals „Rambo und Django“ genannt.

      In seinem ersten PI-Artikel tut Bartels so, als würde er PI erfinden – Zitat: „Ab jetzt sind wir für SIE da – das neue PI-NEWS! Wir werden sagen, was der MAINSTREAM nicht mehr sagen darf und will – die Wahrheit! Keine Lücken-Wahrheit, keine Lügen“ – ja mei, was haben wir hier denn jahrelang anderes getan? Hab ich eben bei PI-neu geschrieben.

      PI hat sich da einen Krawallmacher ins Boot geholt, der es seinerseits mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, Hauptsache die Richtung stimmt. Wo sind zum Beispiel „die jungen, netten Türken“ (Plural), die uns laut Bartels im Fernsehen „fast immer“ schönes Wetter versprechen? Es gibt beim ZDF Özden Terli, 45, d.h. nicht mehr „jung“ – und sonst? Und „alle“, auch Robin Alexander, wissen, warum Merkel die Grenzen nicht dicht macht – ach ja? Warum?

      • Sieht aus wie BLÖD und ist BLÖD.
        Politically Incorrect: WO ist der Name geblieben???

        In seinem ersten PI-Artikel tut Bartels so, als würde er PI erfinden

        Ja, ist mir auch übelst aufgestossen, siehe auch meinen Komm. von 15:59 h dort.

        @ Sabine
        Karma is a bitch

        PiPi-News auf Genossen-Rot. Igitt.

      • Layout und sogar der Font scheinen BILD entlehnt zu sein. Aber wenn jetzt einer der ehemaligen BILD-Chefredakteure mitmischt, dann scheint das nicht verwunderlich zu sein. Naja. Sei’s drum. Evtl. finde ich während der Pfingst-Tage Muße und/oder Zeit, mich mit der neuen Seite etwas anzufreunden.

  53. bet-ei-geuze, on 1. Juni 2017 at 02:43 said:

    „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“
    Bertolt Brecht
    Antwort
    ****************************************************************************

    Macht sie (die Regierung) doch schon tüchtig…!

  54. Diese Baumstruktur ist das letzte. Ich hab jetzt im Hauptstrang paar Nachrichten, absichtlich ans Ende geschrieben. Die tauchten dann aber unmotiviert, irgendwo mittendrin auf. Schafft diesen Müll ab. Das bringt überhaupt nix, wenn man einen Kommentar zu etwas schreibt,
    das an der Stelle, wo die Antwort dann auftaucht noch gar nicht existierte. Da kennt sich dann kein Mensch mehr aus, selbst wenn dieses weiterlesen glücklicherweise abgeschaltet wurde,
    Statt dem Baum wünsche ich mir eine Editiermöglichkeit, kein Problem, wenn die nur während 5 Minuten nach Posting besteht.

    • Stimmt. Da ist noch einiger „Feinschliff“ nötig….

    • Kleiner Tip aus dem „neuen“ PI:

      Viper 1. Juni 2017 at 14:24

      Ein Tip zum besseren Zurechtfinden auf der Seite. STRG + F drücken. Es erscheint unten links ein kleines Fenster. Hier einfach seinen eigenen oder einen gesuchten Nick eingeben und die Enter-Taste drücken. Bei mehreren Postings einfach sooft drücken, bis das Gewünschte erscheint.

      Anmerkung von mir: In meinem Browser (IE) erscheint das Fenster oben links.

      • STRG+F ist nur die allgemeine Suchfunktion, das eingegebene Stichwort wird meistens gelb markiert, funktioniert bei PI seit heute besser, gestern noch sprang die Seite an den Anfang des Artikels.

  55. Pakistan

    19-Jährige nach mutmaßlicher Vergewaltigung zum Tode verurteilt

    Eine junge Frau aus Pakistan gab an, von ihrem Cousin vergewaltigt worden zu sein. Der Dorfrat beschloss: Die 19-Jährige soll zu Tode gesteinigt oder verkauft werden. Wegen außerehelichen Geschlechtsverkehrs.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pakistan-19-jaehrige-nach-mutmasslicher-vergewaltigung-zum-tode-verurteilt-a-1150012.html

  56. Hallo PI,

    falls irgendjemand von Euch hier mitliest, ich habe eine Frage:

    Seit dem18.04. kann ich keinen Kommentar mehr abgeben. Die Seite springt beim Absenden einfach hoch.
    Ich denke die ganze Zeit, dass ich gesperrt bin, aus welchem Grund auch immer, denn ausfällig war ich nie, kritisch dagegen schon.

    Habe Euch diesbezüglich am 02. 05. eine Mail geschrieben, leider ohne Antwort.

    Heute lese ich, dass ich nicht alleine bin mit dem ’seitehochspringen‘
    Problem.

    Nun, bin ich gesperrrt, oder liegt das Problem woanders?

    • Nachtrag:
      Habe gerade einen ‚test‘ Kom. abgeschickt (mein 2. Versuch heute) und
      dieses Mal landete er in der Moderation. Na, immerhin…mal schauen, ob er geschaltet wird..;)

      • Ja, er wurde paar Minuten später geschaltet, nehme an, dass ich jetzt wieder kommentieren kann:)

        @PI-MOD: Danke für die Freischaltung, auch wenn’s lange gedauert hat. Dieses Mal verzeihe ich Euch 😉

        Und übrigens, die neue Seite wäre mit den nummerierten Kommentaren etwas leichter lieb zu gewinnen, ansonsten gute Arbeit! (Nur die Farbe… blau passte halt viel besser). Aber, einmal PI-Leser, immer PI-Leser, alles andere Gewöhnungssache. 😉

    • Das Problem mit dem „Seitehochspringen“ hatte ich in den letzten drei Monaten auch ein paar mal.
      Kommentar ins Fenster geschrieben, abgesendet, Seite hochgesprungen, habe Seite wieder heruntergescrollt, Kommentarfenster leer, Kommentar aber nicht angekommen.
      Kommentar neu geschrieben, abgesendet und das gleiche Spiel. Zusätzlich aber die Meldung: „Doppelter Kommentar entdeckt“, ist aber auch nicht angekommen.
      Ich habe nie herausgefunden, woran es lag.
      Nach ein oder zwei Tagen funktionierte es dann von alleine wieder.

      • Beim neuen PI kann ich mich (unsicher) anmelden, einen Kommentar schreiben, aber nicht senden. Da läuft dann nur ständig die „Eieruhr“ und nix passiert!

  57. tach ja bei mir geht garnix:anmelden,neuen Account,Nachricht an die Redaktion.rein garnix
    IP gewechselt ,firefox 53.0.3 drauf ,speicher gelöscht ,gewartet….
    dann sogar Rechner neu aufgesetzt (war nötig.)
    Neue Mail Adresse benutzt :adresse schon vergeben…
    ja wie? hab´ich doch grade erst erstellt…?!
    Leute seid mir nich´ bös, aber mit eurer Technik hier, soll
    ich einen organisierten Feldzug gegen Immas organisieren?
    trotzdem natürlich noch viel Erfolg..

  58. Alles ’neu‘ machte der Mai, oder der Wonnemonat in dem PI ‚übernommen‘ wurde (?)

  59. @Thomas_Paine, on 1. Juni 2017 at 15:39
    Da gabs doch mal vor nicht allzu langer Zeit den Fall mit der englischen Stewardess, die in Sau Die Barbarien von einem Kollegen
    vergewaltigt wurde und die so selten blöd war, das dort anzuzeigen.
    Weiss zufällig jemand, ob die arme noch lebt, oder mittlerweile ebenfalls gesteinigt wurde.

    @lambda, on 1. Juni 2017 at 15:44
    Dass die Seite hochspringt fällt mir auch unangenehm auf.
    Die wird dann komplett von oben angefangen wieder aufgebaut.
    Hat wohl was mit der Cache verwaltung zu tun.
    Aber nach gefühlt ner Minute find ich dann meinen Beitrag ganz unten,
    Vielleicht ists bei dir ebenso.

    • Nein, nein, bei mir war das länger, noch bei der alten Seite.
      Aber seit heute geht es wieder, hoffentlich bleibt ja so. 😉

  60. Verarschen kann ich mich selbst. Beim Einloggen wird „gewarnt“…

    Ihr Pfeifen!

  61. Selbst in meinen einfältigsten Momenten habe ich nicht an das Vertretertum geglaubt. Es ist und war mir geradezu verhaßt.

    Dieses sonderbare Spektakel dient der Volksverarschung und nicht der Aufklärung.

    Perlen vor die Säue. Kein Bock mich wieder in Rage zu reden.

    Der Schwachsinn ist einfach zu übermächtig.

    • Irimbert, schau mal in Deine mailbox 😉

      • Dito.

  62. Bei mir läuft es jetzt..Aber irgendwie fremdele ich noch…..

  63. An die Schmoller hier aka ich will Https, mit Http fühle ich mich nich sicher,ich werde nie wieder schreiben usw., geht mal raus an die frische Luft.
    Berlin kennt seine Pappenheimer, it’s clear. Da is es egal,
    was oben oder unten, oder wo auch immer, im Adressfeld
    steht. Thats it. Berlin gruesst. 😃

    • Da werden Sie wohl recht haben!

  64. Fernseh-Tipp?

    Talk im Hangar-7
    Muslime in Österreich: Woran scheitert das Miteinander?

    Quelle:

    http://www.servustv.com/de/Medien/Talk-im-Hangar-7170

    Das neue unsichere „BILD“ mässige PI kann mich mal!
    Vorbei!

    • Danke für den tip. Interessant in servus tv

      • Strache/Kelle Großartig !!

      • Wers verpasst hat. Video ab Morgen dort verfügbar:

        http://www.servustv.com/de/Sendungen/Talk-im-Hangar-7/Videos

      • Kommt nochmal um 1h37

  65. Wie sich diese Mohanmedaner gewunden haben, als Strache aus dem Koran zitiert hat. Diese Sendung sollte jeder sehen!!!!

    • Ich bin fünf Minuten wieder raus, weil alle wieder durcheinander quatschten und der Moderator nicht dazwischenging. Dann noch eine Schwerstverhüllte im Hintergrund, das reichte.

      • Nach fünf Minuten, so viel Zeit sollte sein.

      • ich konnte es live leider gar nicht verfolgen, allderweil bei mir im Chrome alle 10 Sekunden irgendeine Schmonzettensendung von Servus TV in die Livesendung dazwischen grätschte 😦

  66. Trump hat das Klimaabkommen gekündigt. Jetzt werden die Parasiten rotieren.

    • In dan Nachrichten übershcalgen die sich zur Zeit er könnte nicht, der nächste Termin wär einen Tag nach seiner Abwahl usw.
      Hihi, was wollen unsere Pressefuzzis oder gar Politdarsteller denn machen, wenn ers einfach macht. Wollen die ihm ein paar alte Ju52 rüberschicken die ihm einige Bomben aufs weisse Haus abwerfen?

  67. Das Thema der AUTOBAHN-PRIVATISIERUNG steht ja aktuell zur Beschlussfassung an.
    Dazu gibt es eine sehens-/hörenswerte Rede von Frau Wagenknecht (Die Linke – die diesem ‚Lasst-uns-den-Steuerzahler-noch-mehr-schröpfen-Gesetzpaket‘ übrigens nicht zustimmen wird).

    Interessant ist hier (wieder mal!!) das respektlose, pöpelnde und störende Benehmen der SPD im Plenarsaal während der Rede von Frau Wagenknecht.

    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒
    „Hören Sie auf, die Leute zu belügen.“ Diese Aufforderung in ihrer heutigen Bundestagsrede ist berechtigt. Wir werden gerade massiv getäuscht. Weil Wagenknecht darüber offen redet, kommt Unruhe im Deutschen Bundestag auf. Siehe dazu auch das Protokoll des Deutschen Bundestags mit unterirdischen Zwischenrufen, vor allem von der SPD. – Diese Rede ist ein Lehrstück. (nachdenkseiten)
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒

    Auf der HP von Frau Wagenknecht kann man sich sowohl die Rede im Video anschauen, als auch sämtliche Zwischenrufe der SPD im niedergeschriebenen Protokoll nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen (im Video versteht man oft nicht, was genau dazwischengemault wird):

    http://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/2565.sie-machen-die-autobahn-zur-melk-kuh-f%C3%BCr-private-profite.html

    (sorry, ich weiß nicht, wie man hier korrekt einen Link einfügt)

  68. Hier mal ein sehr ausgewogener Beitrag zum Thema http versus https. Muss das Ganze selbst noch verdauen. Im Moment bin ich dazu zu müde.

    https://feller.systems/server-hosting/https-fuer-jede-website-sinnvoll-oder-nicht/

  69. breaking news:
    http://www.bild.de/politik/inland/frauke-petry/erste-fotos-mit-baby-52008018.bild.html
    im Landtag Ddoof.
    Kennt man sonst so nur von den Grünen.

  70. „Nepper, Schlepper und Migrantenfänger“

    Der aktuelle Beitrag dieser Pildzeitung der selbsternannten Blatt-trioten, ist sinnpildlich dafür, auftragsgemäß, Blattitüden rauszuhauen.

    Schade nur, daß ehemals geschätzte Freigeister es immer noch für nötig erachten mitmachen zu müßen.

    Peinlich.

    https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjc3rCw6Z_UAhVCRhQKHRLKDQMQjRwIBw&url=https%3A%2F%2Fwww.pinterest.com%2Fexplore%2Fwer-bin-ich%2F&psig=AFQjCNEK-aUIhuOn618B0ReqElRakRTA8g&ust=1496515449543541

  71. Eilmeldung:

    NTV:
    Terrorwarnung!
    Rockfestival „Rock am Ring“ am Nürburgring abgebrochen!
    Zuschauer müssen Gelände verlassen!

    • Danke für den Hinweis!

  72. ALI BABA und die 4 Zecken, on 2. Juni 2017 at 20:48 said:
    Schade nur, daß ehemals geschätzte Freigeister es immer noch für nötig erachten mitmachen zu müßen.

    Hier kann man auch mitmachen, schön blau:

    https://classicpi.wordpress.com/

  73. VivaEspana, on 2. Juni 2017 at 22:31 said:

    ….

    Hier kann man auch mitmachen, schön blau:

    https://classicpi.wordpress.com/

    Antwort

    Danke Viva!

    Scheint mir aber alles zu unsicher. Habe irgendwie das Vertrauen verloren…
    Ist das nicht eine Fake-Seite?
    Jemand schrieb das hier…
    Und zu PI-News werde ich nicht mehr gehen…
    Zumal immer noch „unsichere Seite“ angezeigt wird…
    und diese unsinnige Ummodelei macht nachdenklich!

    Gute Nacht!

    • Dass es sich um eine fake Seite handle, hat der Sozialdemokrat gesagt. Darüber hinaus gibt es das neue Forum pogonal, was keine Konkurrenz zu pi darstellt, sondern eine sinnvolle Ergänzung. Hydrochlorid ist dort und dem vertraue ich eigentlich.

    • Dass es sich um eine fake Seite handle, hat der Sozialdemokrat gesagt. Darüber hinaus gibt es das neue Forum pogonal, was keine Konkurrenz zu pi darstellt, sondern eine sinnvolle Ergänzung. Hydrochlorid ist dort und dem vertraue ich eigentlich.

    • Sicher ist man nirgendwo.
      Mit oder ohne s am http.
      Man muß eben auf seine Worte achten(Selbstzensur) und diese möglichst mit Zitaten/links belegen.
      Fake-Seite?
      Bei allem Respekt, WSD sagt viel, wenn der Tag bzw. die Nacht lang ist. Dass es nicht von PI kommt, glaube ich.
      Das https://classicpi.wordpress.com/ sieht mir eher nach von einem PI-abtrünnigen Blaufan veranlaßt aus. Ich habe aufgrund von Schreibstil und Themenauswahl sogar eine Vermutung, wer das sein könnte.

  74. Gerade wurde ich bei PI schon wieder gesperrt, kann keinen Kommentar mehr abgeben, die Seite springt immer hoch. Das ist kein Zufall mehr.

    Davor ist ein Kommentar von mir (unter dem um 00.08), der in Mod. stand, verschwunden.

    In dem Kommentar habe ich mich über ständige Mod. beschwert und mein Gefühl geäußert, dass Pi sich verändert hat, nicht nur äußerlich.

    ———————————————————————————————–

    Zensur bei Pi??

    Darf man gar keine Kritik mehr äußern?

    Mein Gefühl wird immer stärker…

    • Mir geht es ähnlich! Dagegen spricht allerdings, daß Michael Stürzenberger als seriöser, zuverlässiger und überaus patriotischer Mann, wahrscheinlich keine Artikel mehr bei PI veröffentlichen würde, wenn unsere Befürchtungen gerechtfertigt wären! Vielleicht findet ein Teil der vielen Hinweise aus dem Userbereich in der nächsten Zeit durch die Macher von PI doch Beachtung und wird im Interesse der Leser und Kommentatoren umgesetzt! Wir sollten weiterhin hoffen und den Glauben an eine gute Idee, aber nicht in jedem Fall zu akzeptierende Lösung nicht aufgeben!

  75. Kann mich immer noch nicht einloggen. Pi ist nicht mehr meine tägliche Seite wie seit 2006. Die Beerdigung war im Mai 2017. Es war eine schöne Zeit.

    • Installieren Ghost oder Tor-Browser und es geht mit Anmeldung

  76. @ susanna & schriller

    Ich habe mich regelrecht gewundert, Artikel von Stürzenberger und kewil auf dem neuen PI zu finden…
    So viel kann Bildzeitungsdesign anrichten.

    Wen’s interessiert: Ich bin vor vielen Jahren auf „PI“ gestoßen, weil ich zu einer bestimmten Thematik etwas suchte und sah den Namen „Politically Incorrect“, das hat mich als lebenslang politisierten und rebellischen Menschen (heute „Fundamentalopposition“) sofort interessiert.
    Dann habe ich lange nur mitgelesen, dann habe ich mich angemeldet zu Zeiten, als es noch Nummerncodes statt Passwort gab. Mein erster Kommentar wurde gelöscht. Also lange wieder nur gelesen.
    Und dann habe ich auch angefangen zu kommentieren…
    Jetzt habe ich schon Probleme beim Einloggen…

    Und:
    Was hier überhaupt noch nicht thematisiert wurde:
    Sogar der Name „Politically Incorrect“ wurde aufgegeben.

    Heutzutage wird immer von „Alleinstellungsmerkmalen“ gefaselt.
    Das hatte PI, einmalig, unique, sehr individuell, fast ein bißchen urig.
    Mit hohem Informationswert und viel Humor.

    Heute eine Seite, die aussieht, wie 1000 andere.
    Dazu unübersichtlich und schwer (schnell) zu lesen
    Schade.

    • Pi ist für mich erstmal gestorben.Was ich sehr bedauerlich finde. PI, war das erste was ich sah, wenn ich aufwachte. An Unübersichtlichkeit nicht zu überbieten. Sucht mann „Brände in Flüchtlingsheimen“ wird gesucht bis man Schwarz wird und am Ende kommt nichts dabei raus. Ach, ich ärgere mich einfach sehr. Klarer Fall von „Verschlimmbesserung“. Und Tschüss !!

  77. Es wird und wird immer schlechter!!!
    Ich lese schon seit Anfang an mit,aber jetzt kann man nur noch mit
    den Augen rollen,
    kaum zu fassen.
    Macht weiter so und ihr hab´t fertig…
    Du hast meine volle zustimmung VivaEspana.

  78. Sogar der Name „Politically Incorrect“ wurde aufgegeben.
    ************************************************************************
    Für mich leider auch nicht nachvollziehbar und warum dies
    der MOD bisher keine Erklärung wert war, erst recht nicht!!!

  79. Wie heissts so schön, es genügt nicht, Grosses vor zu haben, man muss auch unfähig sein. es umzusetzen.
    Der wesentliche Kritikpunkt am alten PI war, dass es keine Korrekturfunktion gab. Der Versuch dazu, wenigstens eine Vorschau zur Verfügung zu stellen ist, wimre auch gründlich in die Hose gegangen.
    Im neuen Pi wurde zwar sehr vieles verschlechtert, auch wenn manche der Hauptkritikpunkte mittlerweile zurückgenommen wurden, aber die Hauptforderung Korrekturfunktion, gibts noch immer nicht. Es würde nicht schaden, wenn man das nur 5 Minuten lang machen könnte, selbst auf die Gefahr hin, dass Beiträge die innerhalb dieser 5 Minuten
    erfolgen automatisch in die Moderation kommen und nur dann freigeschaltet werden, falls der Beitrag nicht gelöscht wird.
    Ich habs schon bei der AfD kritisiert, kurz vor immerhin 3 oder 4 Wahlen kann man nicht irgendwelchen missliebigen Leuten in den Rücken fallen und sie zu mobben versuchen, ganz besonders dann nicht, wenn sich ohnehin die komplette Politkorrekte Meute auf sie stürzt. Es wär was anderes, wenns um strafrechtlich relavante Sachen ginge.
    Ihr habts jetzt genauso gemacht, indem ihr pikanterweise unmittelbar vor dem Terroranschlag in Manchester, (als ob der/die Terroristen vom Stillstand von Pi gewusst hätten) die Seite umzustellen versucht habt.
    Bei mehreren solcher Anschläge gabs bereits nach wenigen Stunden 4stellige Postings, diesmal nicht einen, weil offenbar keiner auf die Idee kam, man könnte die alte Seite aus wichtigem Grund wieder ans Netz lassen.Und die ganze Sache läuft bis heute noch nicht richtig.

  80. PI ist wieder in Bad Gateway….

    • Error establishing a database connection

      ist auch nicht schlecht.

    • Ich habe das cookie von pi-news.net gelöscht, da ging es dann auf einmal wieder.

  81. Tja, jetzt habe ich mich mal dazu herabgelassen einige „Schlagzeilen“ zu kommentieren, ist dieses bedauernswerte „Forum“ schon wieder nicht in der Lage ihrer Daseinsberechtigung gerecht zu werden.

  82. Lächerlichkeiten türmen sich auf.

    Der Turmbau zu Babel läßt grüßen.

  83. Merkt noch jemand ausser mir, dass auf PI seit dem komischen, extrem peinlichen Relaunch – Versuch plötzlich auch ganz andere Autoren schreiben und es in letzter Zeit zu einer Art Esoterik – Blog zu werden scheint?

    Sehr eigenartig alles..

    • Alles neu macht der Mai

      Ein Paradigmenwechsel? (Ähem, hüstel.)

    • Mir ist es auch aufgefallen (siehe oben, Komm. vom 03. Juni 1.48),viele neue Autoren, einige alten sind verschwunden (evtl. Nick geändert?) oder schreiben auffällig seltener. Außerdem wird keine Kritik mehr geduldet. So wurde ich (schon wieder) ‚gesperrt‘.

      Aber das Änliche ist mir schon nach dem DDoS Angriff? im Februar aufgefallen. Auch danach viele neue Namen, viele Trolle und die Beiträge und Fotos fand ich manchmal zu manipulativ, hatte manchmal das Gefühl, dass man gezielt eine bestimmte Reaktion provozieren will.
      Z.B Trump – erst große Freude, dann, nach dem Raketenangriff, Prügel (durch kewil) ohne jäglichen Analyse-Versuch, wie sonst bei PI üblich.

      Nachdem ich dann ein Foto manipuliert fand, bzw. zeitlich (altes Foto ohne entsprechendem Vermerk, wie sonst bei PI üblich) und detailtechnisch (ungünstiger Schnitt) manipulativ dagestellt und das auch noch geschrieben und per Link belegt habe, wurde ich von MOD
      zuerst leicht ins Lächerliche gezogen (obwohl sie nach meinem Kommentar auch das Originalfoto verlinkt haben um meine Kritik zu relativieren) und kurz danach konnte ich keinen Kommentar mehr absenden…

      So wie jetzt. Schon eigenartig. 😉

      Und übrigens, als ich mich gestern versucht habe eizuloggen, um zu testen, ob ich wieder kommentieren kann, wurde ich plötzlich von M.Firefox gewarnt, dass die Verbindung nicht verschlüsselt sei und die Zugangsdaten in falsche Hände geraten könnten.

      Keine Lust darauf.

      @VivaEspana, Nurmalsagen, susanna – sehe ich änlich so!

      • Volle Zustimmung. Alles sehr ominös.
        Ich könnte einen langen analytischen Sermon dazu schreiben.
        Aber es ist schon alles gesagt.
        Kurz:
        shit happens
        oder
        c’est la guerre

        noch ein paar letzte Zuckungen und ansonsten:

        Ben Zucker – Na und?! – YouTube

  84. Warum erscheinen meine Kommentare nicht mehr?

    Nach dem Relaunch musste ich mich neu registrieren. Meine Daten waren anscheinend nicht mehr vorhanden.
    Die dann geposteten Kommentare erschienen – nach dem üblichen „awaiten“.

    Jetzt springt die Seite nach dem Posten nach oben, und bleibt dort. Ein erneutes Posten teilt mir mit, dass ich selbiges bereits gesagt hätte – ohne dass es erschienen wäre.

    Was ist los???

    • Das selbe Spiel wie bei mir…warst du ein *böser Junge*? 😉

      Für mich gibt es zwei Erklärungen dafür:
      Entweder kommen die Probleme von Außen oder befindet sich der Blog mitten in einer Mutation zu einem ‚Zwischending‘ zwischen PI und PC
      (und damit ist nicht der Rechner gemeint ;)).

      • Aber das Mitlesen gebe ich noch nicht auf, dafür ist der Blog informativ immer noch auf der Höhe, nicht zuletzt dank einigen guten Kommentatoren, die ich mit der Zeit lieb gewonnen habe. 🙂

      • War kein böser Junge. Noch nicht. Der einzige Kommentar von mir, der gelöscht wurde, war der, in dem ich gefragt habe, warum ich mich neu anmelden musste und ob alle Daten geschrottet wurden.

        Inzwischen habe ich aber gelesen, dass dieses Verhalten auftritt, wenn ein als Oberarschloch bekanntes Mitglied der Moderation names „Wahrer Sozialdemokrat“ (das sind die, die immer alle verraten) einen Kommentator gesperrt hat. Vielleicht ist es so, wüsste allerdings nicht, warum.

  85. Pi ist für mich erstmal gestorben.Was ich sehr bedauerlich finde. PI, war das erste was ich sah, wenn ich aufwachte. An Unübersichtlichkeit nicht zu überbieten. Sucht mann „Brände in Flüchtlingsheimen“ wird gesucht bis man Schwarz wird und am Ende kommt nichts dabei raus. Ach, ich ärgere mich einfach sehr. Klarer Fall von „Verschlimmbesserung“. Und Tschüss !!

  86. @VivaEspana

    „Na und?!“

    Ebent!

    Viel Froide.

  87. Weil es so frei macht…

  88. http://www.anonymousnews.ru/2017/06/04/millionenfacher-rechtsbruch-staatsrechtler-sehen-kanzlerin-merkel-als-schwerkriminelle/

    Otto Depenheuer, Christoph Grabenwarter
    Der Staat in der Flüchtlingskrise

    https://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=124518&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=4d6172696f20526f656e736368&wspartnerid=1421&wsdc=no

  89. test

    • Hier gibts keinen Test, hier wird getestet.

      (Kleiner *Brüller* am Rande)

    • Nett, ich habe verstanden.

      Was mich aber nicht davon abhält, den hemdsärmlichen Querulanten weiterhin zu leben.

      Gut behütet – kein Problem!

  90. Nach der Veröffentlichung einer Ulbricht-Karikatur 1957 wurde der Chefredakteur Heinz H. Schmidt entlassen.[7] Mit dem Machtantritt Erich Honeckers, (…) verringerten sich die verbliebenen Freiheiten; es kam zu einer „Flucht in die Humoreske“.[8](…)

    Der Eulenspiegel war die einzige Satirezeitschrift der DDR. Häufig überstieg die Nachfrage die Auflage, die infolge des Papiermangels[7] auf 500.000[1] Stück limitiert war.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eulenspiegel_(Magazin)

    • Aber HALLO, es ist angekommen!

      Hier noch was für Deinen Wauzi:

  91. Ausnahmen bestätigen -wie immer- die Regel.

  92. ALI BABA und die 4 Zecken 5. Juni 2017 at 18:55
    Your comment is awaiting moderation

    Also ich finde die größten Laborratten sind die hiesigen Moderatoren auf diesem erlauchten Forum.

    Allen voran dieser Schmierenkomödiant, der sich „sozial“ schimpft und dieses Adjektiv doch verneint.

    „Die Merkel muß raus“, wie hier immer so schön schwadroniert wird. Zeit sich in diesem Misthaufen(PI) von den eigentlichen Zecken zu trennen.

    Wie dumm muß ein Neuankömmling sein, um diese Schmonzette der Verlogenheit nicht zu erkennen?

    Der WSD muß weg – der ganze Bildzeitungskram war nicht nötig.

    Dieses Forum ist nicht glaubwürdig, einer Regenbogenpresse gleich und nur noch peinlich!

    Wer nur noch dazu in der Lage ist Mohammedaner und Neger in den Fokus seiner Leserschaft zu bringen, ist wirklich ein Populist und hat es nicht länger verdient beachtet zu werden.

    Dumm geboren und nichts dazu gelernt – euer Neustart ist ein Rohrkrepierer!

    Druckt es ab, oder nicht. Das ändert an meiner Meinung nichts mehr.

    Ihr seid peinlicher als die BILD!

  93. ALI BABA und die 4 Zecken 4. Juni 2017 at 18:45
    Your comment is awaiting moderation

    „Allah hat es so gewollt!“

    Tolle Schlagzeile, reißerisch verfasst – und überhaupt:

    Was hat Allah eigentlich mit einem Gläubigen gemein?
    Was hat die Demokratie mit einem Demokraten gemein?
    Was hat eine Religion mit einem Menschen gemein?

    Kurz:

    Was hat eine Berichterstattung eigentlich mit der Wahrheit gemein – und WER hat denn jetzt WAS gewollt?

    Herr Bartels, wofür werden sie eigentlich bezahlt?

    • „Allah hat es so gewollt!“

      Tja, korrektes Zitieren ist wohl nicht so Django Bartels Sache.
      Das Originalzitat lautet: „This is for Allah“:

      ‚They shouted ‚this is for Allah‘,

      http://www.telegraph.co.uk/news/2017/06/04/shouted-allah-stabbed-indiscriminately-london-terror-attack/

      • Tja, da haben wir eben besser aufgepaßt, als dieser einfältige Schnösel Bartels.

        Bringt aber nix, denn der blättergewaltige Wortüberschwang zählt.

        Hab übrigens noch was für Dich:

      • Muchas Gracias. Musica muy buena.

        Viva Mexico cabrones
        (aus den yt-Kommentaren)

        hihi

  94. Das ist nur eine kleine Zusammenfassung von den mir zensierten Kommentaren.

    Ich habe schlichtweg keinen Bock mehr auf dieses Mainstreamforum.

    Die haben sich ihren ursprünglichen Namen einfach nicht verdient!

    So, weil es so herrlich unkorrekt ist noch dies:

    FICKT EUCH!!!

  95. Gibt es bei PI Neue Betreiber/Eigentümer?
    Wer hat das Neue Layout gebaut?
    Benötigt PI keine sichere Seite?
    Ist Herr Bartels Mitgesellschafter?
    Fragen über Fragen.

    Es faellt mir tatsaechlich nicht schwer diese Seite hin und wieder zu besuchen ob sich etwas geaendert hat!
    Mehr aber auch nicht mehr.

    • „PI“ heißt nicht DAS, was es uns weismachen will.

      Alles Lüge.

    • Nach Aussage von Michael Stürzenberger am gestrigen Abend in Dresden bei PEGIDA sind die Betreiber, Redakteure und Moderatoren die selben wie vor der Umstellung!
      Wobei er als Mitautor von PI trotzdem mit seinen Antworten auf meine Fragen nicht alle Zweifel, vor allem hinsichtlich der unsicheren Verbindung beim Aufrufen der neuen Seite ausräumen konnte!
      Ich werde mich wahrscheinlich in Zukunft auch nur noch auf`s Lesen
      der Artikel und einiger Kommentare beschränken!
      Nicht allein auf Grund des Unsicherheitsfaktors, sondern auch wegen der viel komplizierteren Handhabung der neuen Seite.
      Habe vor einigen Tagen über die Kontaktfunktion zu diesem Thema eine Anfrage gestellt, die jedoch ohne jegliche Reaktion blieb!
      In der Vergangenheit wurde regelmäßig über bundesweite Übergriffe jeglicher Art berichtet.
      Warum findet durch die Macher von PI diese eigentlich so wichtige Informationsquelle kein Bedeutung mehr?
      Warum wird durch die Macher von PI die wöchentliche Montagsdemo von PEGIDA in Dresden im Vorfeld nicht mehr angekündigt??
      Warum erscheint in der Fußzeile: © PI-NEWS · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte
      aber nirgens, weder unten noch oben das so überaus wichtige
      ***Politically Incorrect***???

      • Susanna, Dein „Fragenkatalog“ ist ja immens.

        Nun, um nicht wieder tollwütig um mich zu schnappen, folgendes:

        Du machst wohl alles richtig und Dein Nachdenken über gewisse Unregelmäßigkeiten ist auch nicht verkehrt.

        PI will „größer“ werden, sich „breiter“ aufstellen. Das geht schon in Ordnung, denn andernfalls würden die -schätzungsweise- einhundert Stammkommentatoren ins Nirwana abdriften.

        DOCH:

        Dieser „Neustart“ ist meines Erachtens ein Schritt in die Abhängigkeit, der Bedeutungslosigkeit, weil ja der „Mainstream“ unbedingt bedient werden will.

        Und dann noch ein dienstbeflissener Moderator, der alles richtig machen möchte und doch nichts KANN…

        Der „Pepp“ ist verlorengegangen und der sichere Pott der PRO-ami und judenFRAKTION ist auch nicht mehr gewährleistet, was ich ja richtiggehend beheule(SCHLUCHZ..)

        Mach Dich deshalb nicht verrückt, das tun ja scheinbar schon Andere.

        Nicht traurig sein, das Verstandenwerden ist oftmals ein Trugschluß.

  96. VivaEspana, on 6. Juni 2017 at 02:31 said:

    „Muchas Gracias. Musica muy buena.

    Viva Mexico cabrones
    (aus den yt-Kommentaren)

    hihi“

    Hehe – ja so sind sie, die

    El Indomable!

  97. Ich hoffe mal Freya und Heta sind nur in Urlaub und nicht
    gesperrt worden.
    Nicht nur zwei ambitionierte Kritikerinnen der neuen PI Aufmachung,sondern auch der Hardcore Rechtsausleger in
    der AfD..
    Seit vielen Artikeln nicht einen Mucks mehr von den beiden,was recht ungewöhnlich ist.

  98. ALI BABA und die 4 Zecken, on 6. Juni 2017 at 22:50 said:
    *************************************************************************
    DANKE für die tröstenden Worte!
    Bei allem Verständnis für Veränderungen, die dem Zeitgeist und der technischen Weiterentwicklung entsprechen, vertrete ich die Meinung, daß die Macher von PI in einem gewissen Maß schon Rücksicht auf Bewährtes und in hohem Maße Geschätztes hätten nehmen sollen!!
    Radikale Veränderungen bringen meistens Unmut und Unverständnis mit sich und in den wenigsten Fällen Zufriedenheit!
    Ich beobachte seit einigen Tagen die *Live Statistics* und habe festgestellt, daß auch dort die Zahlen nicht mehr dem Stand vor der Umstellung entsprechen. Warum wohl???.

    • „Radikale Veränderungen bringen meistens Unmut und Unverständnis mit sich und in den wenigsten Fällen Zufriedenheit!“

      Da sagst Du etwas sehr Wichtiges.

      Der Punkt ist doch der, daß Veränderungen schleichend stattfinden sollen(z.B.“Migrationswaffe“).
      Andererseits wird der Patriot mit tollkühnen Neuerungen gelockt, um sich überhaupt nicht mehr zurechtzufinden, sich auf dem Schlachtfeld einer überdimensionierten Berichterstattung das Blut aus dem Leib zu kotzen.

      Das elektronische Zwischennetz ist grausam, denn es spiegelt seinen Anhängern eine Wahrheit vor, die nicht existiert.
      Außerdem ist es dazu geschaffen worden, binden zu wollen.

      Bleib bei Dir und Deinem Instinkt!

      Alles Gute.

      • Andererseits wird der Patriot mit tollkühnen Neuerungen gelockt, (…)um sich auf dem Schlachtfeld einer überdimensionierten Berichterstattung das Blut aus dem Leib zu kotzen.

        Ja, man hat schon Zecken kotzen sehen, aber Blut?

        Viren oder Bakterien, das ist hier die Frage:

        Zum Ziehen der Zecke packt man sie mit einem Hilfsmittel am Kopf und versucht sie entlang des Stichkanals gerade herauszuziehen, sodass der Kopf nicht abreißt. Sollte das dennoch passieren, ist das nicht tragisch. Hauptsache, der Leib ist weg, bevor sie „kotzen“ kann. Das zurzeit beste Werkzeug zum Entfernen von Zecken ist die Zeckenzange aus Stahl, (…). Auf Öl oder Drehen beim Herausziehen ist zu verzichten, da sonst die Zecke unnötig viel Speichel oder gar ihren Darminhalt (mit den gefährlichen Bakterien) abgibt. Die Erklärung für dieses Vorgehen ist einfach: Trägt die Zecke Viren (Frühsommer Meningoenzephalitis FSME = Hirnhautentzündung) in sich, wurden sie beim Stich bereits übertragen. Trägt sie aber Bakterien (Borreliose-Erreger), so werden diese erst nach etwa 24 Stunden nach dem Stich oder beim „Kotzen“ abgegeben. Also weg mit dem Ding – so schnell wie möglich und, wenn es sein muss, ohne Rücksicht auf Verluste. Nach dem Ziehen sollte die Zecke unbedingt unschädlich gemacht werden, z.B. durch Zerdrücken oder Verbrennen.

        https://www.scout-o-wiki.de/index.php?title=Zecken

  99. Ich werde PI-News zukünftig generell nur über RSS-Feed lesen und Artikel nur sporadisch zum Lesen aufrufen. Und WENN, dann generell nur ohne Grafiken (also im Browser Grafik „OFF“).

    Warum? Wenn man die alte PI-News-Version mit der neuen vergleicht, dann fällt eine fast 2einhalb-fach größere Datenrate auf beim Aufrufen von PI-News. Als Beispiel folgender PI-News-Artikel:

    http://www.pi-news.net/pegida-und-die-pervertierte-meinungsfreiheit/

    Diese PI-Artikel-Webseite ist in der alten Version gerade mal etwa 1,56 MB groß. In der neuen Version aber bereits 4,04 MB. Das erklärt sehr klar, warum ich diesen Monat erstmalig mein Higspeed-Mobildatenvolumen aufgebraucht habe und nachbuchen habe müssen. Die PI-News-Seite, auf der ich bisher auch viel in den Kommentaren las, ist im Relaunch um Etliches „fetter“ vom Datentransfer her.

    Klarer Minuspunkt!

    • Der Konsument bestimmt die Nachfrage.

      So simpel ist diese „Angelegenheit“, die aber von den Wenigsten realisiert werden kann.

      Nebenbei bemerkt:

      Warum ist die Banane krumm?

      Weil keiner in den Urwald zog und die Banane gerade bog!

  100. VivaEspana, on 7. Juni 2017 at 20:50 said:

    „Nach dem Ziehen sollte die Zecke unbedingt unschädlich gemacht werden, z.B. durch Zerdrücken oder Verbrennen.“

    Diese geniale Schlinge kann ich nur empfehlen:

    Danach:

    • Und trotz dieser genialen Gerätschaften immer noch 4 Zecken am Leib? Verstehe ich nicht. Bedienungsfehler?

      • Zum besseren Verständnis, ein letztes Mal:

        Ich bin DER, „mit UND den 4 Zecken“.

        Ist das jetzt für den berauschten Rheinländer verständlich genug, oder red´ ich spanisch, Pendejo?

      • Der Rheinländer stellt sich manchmal gerne blöd. :-)))

  101. Tschuldigkeit, hab´ da noch eine „politisch unkorrekte Aussage“ vergessen, verlauten zu lassen:

    MERKEL MUSS WEG!

    Der Patriot in mir verneigt sich demütig und muß zum Lachen jetzt ins Schallschutzgebäude…

  102. Habe des öfteren fesrgestellt dass die PI News Seite – über PRINTFRIENDLY.ORG aufgerufen – mitunter falsche Artikelüberschriften. Grad bei diesem Artikel:

    https://www.printfriendly.com/print?source=homepage&url_s=uGGC_%7E_PdN_%7E_PcS_%7E_PcSJJJmCv-ArJFmArG_%7E_PcSrvA-Jrpx-HAq-nHsEHs-MHE-xBzzrAqrA-oHAqrFGntFJnuy_%7E_PcS

    Korrekte Artikelüberschrift müsste lauten:
    „Ein Weck und Aufruf zur kommenden Bundestagswahl“

    Statt dessen steht als Schlagzeile über dem Text von Herrn Hübner:

    „Hagen Grell: Der Mensch Björn Höcke“

    • Sorry. Es ist der Seitenaufruf über „printfriendly.COM“ gemeint.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: