• PI-NEWS Statistik:

PI-NEWS-Statistik: Januar 2019 – Guter Start ins Jahr!


Überall sind die Zahlen gegenüber dem Vormonat Dezember 2018 stark gestiegen, im Mittel um 8%. In Hinblick auf die Langzeitstatistik befindet sich PI-News weiterhin im oberen prognostizierten Aufwärtstrends. Im 12-Monatstrend stagniert PI-News auf hohem Niveau.

(Verantwortlich für Statistikbericht WSD)

Zum Vormonat Dezember 2018 gibt es eine Steigerung zwischen 7 und 9 % aller erhobenen Statistikwerte. Zum Vorjahresmonat Januar 2018 gibt es eine leichte Abnahme der Nutzer- und Zugriffszahlen (-3 %) und eine Steigerung der Besuchszahlen (+2 %).

Im „Global-Ranking“ von Alexa steht PI-News auf Platz 6.665 und im „German-Ranking“ auf Platz 230 (Stand laut Alexa vom 02.02.2019).

In absoluten Monatszahlen fanden im Januar 2019 zu PI-News 1,23 Millionen Nutzer (im Monat nur einmal gezählt), diese hatten 4,92 Millionen Sitzungen (Besuche) und haben dabei 23,42 Millionen Seitenaufrufe (Zugriffe) getätigt.

Tägliche Nutzer-/ Besuchs-/ Zugriffs-Statistik für Januar 2019:

Zum Vorjahresmonat Januar 2018 sind die Nutzerzahlen von PI-News um 3,15 % gefallen, die Besuchszahlen um 2,33 % gestiegen und die Zugriffszahlen um 2,34 % gefallen. Die durchschnittlichen täglichen Nutzer-, Besuchs- und Zugriffszahlen belaufen sich auf 92.697 Nutzer (Unique Visit), 169.947 Besuche (Sitzungen) und 755.571 Zugriffe (Seitenaufrufe). Die Nutzerzahlen sind zum Vormonat Dezember 2018 um 7,33 % gestiegen, die Besuchszahlen um 7,74 % gestiegen und die Zugriffszahlen um 9,21 % gestiegen.

Weitere PI-News-Statistiken siehe: PI-NEWS Statistiken

26 Antworten

  1. Einfach nur noch armselig was hier so abgeht…
    „Gute Nacht“!!!

  2. Liebes Team von PI-News, könntet ihr bitte mal nachschauen. Seit vorige Woche kommen meine Kommentare nicht mehr an.

    Viele Grüße!

    Notfallblog: Haben wir an PI-News weitergeleitet!

  3. Probleme PI zu öffen u. wenn dann nicht die Artikel…

  4. Bernhardine, on 19. Februar 2019 at 23:13 said:

    Bestätigung! PI-NEWS öffnet aber Artikel können nicht geöffnet werden. Geht nicht nur mir so. Auf der Seite, die ich seit Stunden offen hatte, konnte ich soeben noch posten. habe mich soeben für einen Test aus- und wieder eingeloggt. Ergebnis: rien ne va plus!

  5. SEKTENGEBAREN
    WER DEN KRIMINELLEN LUTZ NICHT LIEBT,
    WIRD RASCH VON PI-NEWS AUSGESIEBT!
    😦

  6. Glückwunsch zu 40 Jahren Terror: Steinmeier bejubelt die iranischen Mullahs

    Von RAMIN PEYMANI | 25.02.2019

    Seit zwei Jahren ist Frank-Walter Steinmeier nun Bundespräsident. Angela Merkel hatte ihren engen Vertrauten damals für das höchste deutsche Staatsamt auserkoren, und ihr Schachzug sollte sich keine zwölf Monate später auszahlen. Als nämlich nach dem Sondierungsfiasko mit Grünen und FDP eine Bundestagsneuwahl unausweichlich schien, die Merkels Ende als Kanzlerin besiegelt hätte, war es Steinmeier, der seine störrische SPD zu einer Neuauflage der „Großen Koalition“ verdonnerte, um sich bei Merkel erkenntlich zu zeigen.

    Seither ist der 63-Jährige quasi Mitglied der Bundesregierung, was ihm nach unserem Grundgesetz eigentlich verboten ist. Doch das ist ihm offenbar egal. Nur zu gerne flankiert er die Regierungspolitik mit Folgsamkeitsappellen an die Bürger oder Warnungen vor der Gefährlichkeit Andersdenkender.

    Wehmütig erinnert man sich an große Bundespräsidenten, die ihr Amt als Staatsmann ausfüllten. Dank der Rettung durch Steinmeier hat Merkel ihr historisches Projekt der Umwandlung unseres Staatsgebietes in einen alimentierten Lebensraum für die Welt inzwischen vollenden können.

    Er selbst ist in seiner Amtszeit bisher vor allem unangenehm aufgefallen. Schon seine Antrittsrede war auf Spaltung angelegt, indem er jenen Teil der Bürger abkanzelte, der sich dem Chor regierungsfreundlicher Hurra-Rufer nicht anschließen mochte. Es ist aber insbesondere seine eigentliche Aufgabe, Deutschland im Ausland zu repräsentieren, in der Steinmeier immer wieder aus dem Rahmen fällt – in seiner Rolle als Außenminister ebenso wie als Bundespräsident.

    Zum 40. Jahrestag der „Islamischen Revolution“ übermittelte
    Steinmeier der iranischen Führung „im Namen meiner Landsleute herzliche Glückwünsche“

    2016 hatte Steinmeier, damals noch als Außenminister, gegen die Entscheidung der Briten gegiftet, der Europäischen Union den Rücken zu kehren. Dass es sich um eine legitime Volksabstimmung einer der ältesten bestehenden Demokratien Europas gehandelt hatte, kümmerte ihn nicht. Genauso wenig interessierte sich Steinmeier dafür, dass wenig später auch das amerikanische Staatsoberhaupt nicht etwa durch einen Putsch, sondern durch eine demokratische Wahl an die Macht gekommen war. Als „Hassprediger“ beleidigte Steinmeier damals Donald Trump.

    Hingegen hofiert er als Bundespräsident mit großer Leidenschaft den türkischen Machthaber Erdogan, dem er im vergangenen Jahr nicht nur eilfertig zur Wahl gratulierte, sondern auch den „roten Teppich“ in Berlin ausrollte.

    Ebenso scheint Steinmeier das iranische Mullah-Regime am Herzen zu liegen. Zu Ehren des 40. Jahrestages der „Islamischen Revolution“ übersandte er der iranischen Führung ein Telegramm, in dem er „im Namen meiner Landsleute herzliche Glückwünsche“ übermittelte.

    Es scheint, als habe der Bundespräsident eine besondere Affinität zu islamistischen Regimen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass er auch zu den ärgsten Gegnern einer Verurteilung des türkischen Völkermordes an den Armeniern gehört? Oder ist Steinmeiers Handeln, der in seiner Partei seit den Hartz-Gesetzen den Ruf eines „Neoliberalen“ genießt, tatsächlich nur mit wirtschaftlichen Überlegungen zu erklären? Immerhin ist der Iran nach Israel Deutschlands wichtigster Handelspartner im Mittleren Osten.

    Als Sohn eines Persers, der vor dem mordenden iranischen Regime geflohen ist, kann ich nicht glauben, dass dies auch mein Bundespräsident sein soll…

    Menschenrechtsgegner zu bejubeln, ist als Staatsoberhaupt für mich untragbar. Am 17. Juli steigt übrigens die große Jubelfeier zum 80. Geburtstag des iranischen Revolutionsführers Ali Khamenei. Sie sind doch sicher dabei, Herr Steinmeier, oder?
    https://peymani.de/glueckwunsch-zu-40-jahren-terror-steinmeier-bejubelt-die-iranischen-mullahs/

  7. Hallo PI-Team,

    seit einigen Tagen kann ich einen Artikel nur mühsam, ruckweise hoch- oder herunterscrollen. Wird PI angegriffen?

  8. Ich kann seit gestern kleine Kommentare mehr abgeben! Bin ich gesperrt?

    • 16. März 2019 at 11:18

      Gibt es heute eine Störung? Hackerangriffe

      Für derlei Beträge, extrem wenig Kommentare!

      Oder ich wurde rausgeschmissen 😦 ???

    • GESTERN FRÜH WAR ICH KURZ BETROFFEN, HEUTE SCHON SEIT GANZ FRÜH AM MORGEN

  9. Meine Kommentare kommen seit heute bei PI nicht mehr an. Wenn ich den Kommentar abschicke, komme ich stattdessen an der Anfang des Artikels, aber der Kommentar erscheint nicht.

  10. SCHON SEIT DEM FRÜHEN MORGEN ERSCHEINEN MEINE KOMMENTARE NICHT MEHR. Da unter den Artikeln nur so wenige Kommentare stehen, sind andere wohl auch betroffen.

  11. HIER WOLLTE ICH ANDEREN ANTWORTEN; GEHT AUCH NICHT: Bin schon lange der Meinung, daß es im PI-Team einen Saboteur geben könnte.

  12. Mir geht es genauso.Meine Kommentare verschwinden irgendwohin.
    Es sind auch auffallend wenig Kommentare unter den Artikeln.Gibt wohl wieder Antifa-Schätzelein,die keine Meinungsfreiheit ertragen können und aktiv gegensteuern.Hoffentlich geht es bald wieder.

    • ORIGINAL PI-NEWS LÄUFT WIEDER RUND

      Maria-Bernhardine 16. März 2019 at 06:35

      „MOD: Wir hatten technische Probleme, sollte nun wieder alles klappen. Bitte entschuldige.“

      DANK AN DIE MOD FÜR INFO!

  13. Ups! Funktioniert hier wenigstens doch.

    ++++++++++++++++++++

    ERDOWAHN SOLL TRAUZEUGE BEI ÖZILS HOCHZEIT WERDEN

    16. März 2019
    Türkische Medien berichten, dass Özil Erdogan als Trauzeuge zu seiner Hochzeit im Sommer eingeladen hat. Es gibt auch ein neues Foto mit dem türkischen Staatsführer.
    https://www.mmnews.de/vermischtes/119258-oezils-hochzeit-erdogan-wird-ehrengast

  14. WO IST DENN MEIN KOMMENTAR ERDOGAN-ÖZIL HOCHZEIT?

  15. FÜR DEN NOBELPREIS NOMINIERTE GRETA SOLLTE KONSEQUENT SEIN & MIT ESELSKARREN ODER HUNDESCHLITTEN REISEN! Ach nein, diese armen Tiere! Da bleiben nur noch Fahrrad, Schusters Rappen u. Schwimmen.
    https://www.sprichwoerter-redewendungen.de/redewendungen/auf-schusters-rappen/

    GRETA REIST MIT UMWELSCHÄDLICHEM E-AUTO, WEIL STROM AUS DER STECKDOSE KOMMT, GELL!
    Für grüne E-Autos – Zehntausende Negerkinder malochen sich, in zentralafrikanischen Kobaltminen, krank:

    Das für die Batterien von Elektroautos unabdingbare Kobalt wird aus afrikanischen Minen gefördert und geschätzte 40.000 Kinder arbeiten dort unter miserablen gesundheitsschädigenden Bedingungen. Und mit jedem weiteren in den westlichen Ländern verabschiedeten Gesetz, mit jeder Verordnung zur Steigerung der Elektromobilität, steigt die Zahl der nötigen Arbeiter in den Minen und der benötigten billigen Kinderarbeitskräfte.
    https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/08/13/fuer-merkel-gruene-e-autos-kinder-in-zentralafrikanischen-kobaltminen/

    WIRD „GRETA“ MODENAMEN
    FÜR MÄDCHEN AUS
    BILDUNGSSCHICHTSFAMILIEN?

  16. PI WIEDER FUTSCH

  17. Jetzt:
    Hosting Server Connect Timeout
    HTTP 502 — Unable to Connect to the Origin Server(…)

  18. PI läuft bei mir schwer oder teilweise gar nicht :-((

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: