PI-NEWS hat immer noch Großes vor!



Es klingt vielleicht an Tag fünf, an dem PI-NEWS wegen des verpatzten Relaunchs nicht erreichbar ist, wie Hohn, wenn wir schreiben: Wir haben immer noch Großes vor! Aber wer PI-Stammleser ist weiß auch: Wir haben schon viel schlimmere Momente gemeinsam durchgestanden und sind nach technischen Problemen immer wieder gestärkt aus Tagen ohne PI hervor gegangen. Gewiss, wir hätten den Relaunch professioneller planen müssen, wie uns auch viele Leser in den Kommentarspalten und per Email zurecht vorhalten, aber wir ziehen den Relaunch jetzt durch – koste es, was es wolle! Auch in diesem Moment und heute die ganze Nacht sind Techniker damit beschäftigt, zu versuchen, die komplizierte Dreifachabsicherung von PI-NEWS wieder herzustellen und die Seite ans Laufen zu bringen. Und wer weiß, vielleicht wird es dann morgen… Aber lassen wir das – vielleicht zünden Sie lieber eine Kerze für uns an!

Nicolaus Fest zu Manchester, Wahlfälschungen und Invasion


Was ist los mit diesem Land? In Nordrhein-Westfalen wurden alle Wahlbezirke überprüft, weil einige tausend Stimmen für die AfD keine Berücksichtigung fanden. Es sei, so der stellvertretende Wahlleiter, schwer vorstellbar, dass die Manipulationen nicht vorsätzlich erfolgten. Und wie reagieren die Politiker, die Medien, all die sauberen Demokraten? Nichts, keine Empörung, alles schweigt. Wenn es gegen die AfD geht, ist auch offener Wahlbetrug ok… (Weiter im Video von Nicolaus Fest)

Video: Stürzenberger zum Islamterror von Manchester


Kommentar von PI-Autor Michael Stürzenberger zu den Hintergründen des Islamterror-Anschlags von Manchester, seinen Ursachen und dem heuchlerischen Verhalten der Altparteien-Politiker.

Hagen Grell: Der Koran – Suren der Gewalt


0:00 Einleitung; 1:30 Kritik-Kommentare; 5:18 Wissen: Koran, Hadithe, islam.de; 10:40 Suren der Gewalt

Wahlfälschung in NRW: Mönchengladbach macht den Honka



Die CDU gehört zu den Parteien, die sich gerne über die AfD echauffieren, weil die nicht demokratisch sei. In der Regel begründen sie dies damit, dass die AfD nicht ihrer Führerin Merkel gehorchen und folgen will, insbesondere nicht in der ungezügelten und illegalen Einwanderungspolitik. In der kruden Logik der Christdemokraten heißt das weiter, dass man die AfD bekämpfen muss, demokratisch natürlich (und so wie sie dieses Wort verstehen, natürlich). Das hat eines ihrer Mitglieder mit einer rhetorischen Frage 2015 einmal so auf den Punkt gebracht. Hartmut Honka, immerhin hessischer Landtagsabgeordneter der CDU, twitterte bekanntlich am 22. Dezember 2015 zu Falschauszählungen in Bremerhaven: „Was ist schlimmer: Schüler fälschten Wahl oder ein Sitz mehr für die #AfD“. Weiterlesen

Manchester-Attentäter reiste über Deutschland an


Salman Abedi
Der Bomben-Attentäter von Manchester, Salman Abedi, 22, hat sich mindestens zweimal in Deutschland aufgehalten, berichtet aktuell der Focus:
Weiterlesen

10 Fragen und Antworten zum PI-Relaunch



1. Wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

Der PI-Relaunch ist – wie jeder sehen kann – leider immer noch nicht bewältigt. Ohne in die Details zu gehen ist unter anderem die Übertragung der riesigen Datenmenge und die Absicherung des Servers ein großes Problem.
Weiterlesen

AfD gründet Vertretung patriotischer Deutscher mit Migrationshintergrund



Es gibt nicht nur Migranten, die Deutschland mit der deutschen Leitkultur lieben, sondern auch zur Politik der AfD stehen. Das manifestiert sich nun in der Vereinigung der „Neudeutschen Hoffnungsträger“, die sich innerhalb der AfD um ein „integrierendes, gemeinsames, geisterfülltes Deutschsein auf Grundlage der deutschen Leitkultur bemühen und es vorleben will. Es ist die erste Vertretung patriotischer Deutscher mit Migrationshintergrund. Die Vereinigung setzt sich aus Mitgliedern der AfD zusammen, die sich trotz ihrer ausländischen Wurzeln zu Deutschland und zum Nationalstaat bekennen. Weiterlesen

Ebersberg: Pakistanische Asylerpresser im Hungerstreik


Seit Montag versuchen wieder einmal drei Dutzend Asylforderer durch Hungerstreik Deutschland zu erpressen. Unter Mithilfe der linken Helfer zum Gesetzesbruch, der Organisation „Refugee Struggle für Freedom“, die schon das Kampfcampieren von Illegalen in München am Sendlinger Tor vergangenes Jahr organisierte, fordern die Pakistaner vor dem Landratsamt im bayerischen Ebersberg „ihre Rechte“ ein, für die sie „kämpfen“ wollen. Auf den Plakaten der „dankbaren schutzsuchenden Rundumversorgten“ heisst es u.a.: „We are here and we will fight“. Das soll dann wohl eine Drohung sein, für den Fall, dass die deutschen „Köter“ nicht spuren und dem „Bleiberecht für alle“ entsprechen. Weiterlesen

Islamterror in Manchester: Der Täter und die Heuchler


Britischen Medien zufolge wurde der islamische Attentäter, der am Dienstagabend durch ein Sprengstoffattentat mit einer Nagelbombe 22 Menschen tötete und rund 60 zum Teil schwer verletzte, darunter auch Kinder, als der 22-jährige Salman Abedi (Foto) identifiziert. Er war ein in Großbritannien geborener Sohn strenggläubiger Moslems, die als libysche „Flüchtlinge“ eingewandert waren. Abedi und mindestens einer seiner drei Brüder, sowie sein Vater hätten regelmäßig die Didsbury Moschee in Manchester besucht. Der Täter soll sich gerne in „islamischen Gewändern“ gezeigt haben. The Telegraph berichtet, dass Abedi vor kurzem erst von einem „Urlaub“ aus Libyen zurückgekehrt sei. Salman Abedis älterer Bruder Ismail ist Lehrer an der Koran-Schule der Didsbury-Moschee. Weiterlesen

„Get Out“ – Guter Rassismus, schlechter Rassismus!


Dieser Artikel ist ein „Spoiler“. Wer auf Horrorfilme steht und sich den Film nicht verderben lassen möchte, sollte hier nicht weiterlesen. Wer darauf keinen Wert legt, springt einfach mal mit ins kalte Wasser: Ein sympathischer weißer Mann geht in der Nacht alleine durch eine Schwarzensiedlung. Niemand ist auf der Straße. Grillen zirpen, die Stimmung ist bedrohlich. Der Mann hat sich verlaufen. Ein schwarzes Auto nähert sich langsam. Aus dem Lautsprecher ist Musik zu hören: „Run Rabbit, run!“ („Lauf, Häschen, lauf!“). Der Weiße bekommt Angst, dreht sich um und geht die Straße zurück, wird jedoch von einem Unbekannten überwältigt und in dem schwarzen Auto entführt.

(Von Selberdenker) Weiterlesen

ZEIT schließt Kommentarbereich zu Manchester


Nach dem schlimmen Terror-Anschlag in Manchester, bei dem der 23-jährige islamische Selbstmordattentäter Salman Abedi mindestens 22 Menschen mit in den Tod riss und 59 Menschen, unter ihnen 12 Kinder, verletzt wurden, hat die ZEIT-Redaktion sich dazu entschieden, die Kommentarfunktion eines ihrer Artikel zum Thema zu schließen. Bereits nach elf Kommentaren hatten die Zensoren genug. Um 1:02 Uhr heute Nacht, als der Artikel erschien, konnte man schon recht sicher von einem Terrorakt in Manchester ausgehen. Weiterlesen

Berlin-Kreuzberg: Zivilfahnder nehmen illegal emigrierten Heroin-Dealer hoch


Ein 37-jähriger, sich illegal in Deutschland aufhaltender Heroin-Dealer, wollte zwei Fahndern in Zivilkleidung Heroin verkaufen. Wie die Berliner Zeitung in ihrer Printausgabe berichtet, wurde er beim Vorzeigen der Ware von diesen hochgenommen und die Ware beschlagnahmt. Klingt alltäglich und unspektakulär, jeder zweite Bürger hat sich längst an die Allpräsenz der Rauschgiftkriminalität, die zumeist von arabischen und libanesischen Banden oder Afrikanern getragen wird, gewöhnt. Dabei ist das kein Wunder, schließlich werden Berlin und insbesondere Kreuzberg grün regiert. Die Geister, die ich rief…

Cottbus: Bollerwagen-Gruppe von Syrern bereichert


In der Universitätsstadt Cottbus im südöstlichen Brandenburg ist es zu einer Kulturellen Bereicherung™ durch eine syrische Männergruppe gekommen. Insgesamt 12 Cottbuser waren im Zuge von Feierlichkeiten eines Junggesellenabschieds mit einem Bollerwagen in der Innenstadt unterwegs.

(Von Stresemann) Weiterlesen

PI-NEWS – Relaunch fast geschafft!



Weiterlesen

„Identitäre stürmen Ministerium“? Martin Sellner im Gespräch mit Robert Timm


Weiterlesen

PEGIDA live an der Frauenkirche Dresden


Weiterlesen

PI hat Großes vor!


Weiterlesen

„PI-News-Statistik: Februar 2017“


pi-news-statistik-februar-2017 Die Anführungszeichen sind notwendig, da PI-News diesen Monat keinen ordentlichen und abschließenden Statistikbericht liefern kann. Der letzte DDoS-Angriff führte zur längst überfälligen Entscheidung, die PI-News-Seite auf „HTTPS-Verbindung“ zu ändern. Dadurch wurde der solide unabhängige von uns verwendete Besucher- und Zugriffscounter leider „ausgeknockt“, der das „sichere Hypertext-Übertragungsprotokoll“ (HTTPS) auch auf Nachfrage nicht beherrscht.

(Verantwortlich für Statistikbericht WSD) Weiterlesen

Externer Blogcounter ausgefallen


pi-februar2017-02-14 Durch die Umstellung auf HTTPS-Verbindung funktioniert die Zählweise unserer Besucher und Zugriffe in der Top100-Liste von blogcounter.de leider nicht mehr. Aktuell ist die Statistik-Analyse eingestellt. Wenn Blogcounter das Problem nicht lösen kann werden wir uns leider einen neuen Counter suchen müssen. Weiterlesen