PI-News ist stabil


Liebe Leser, das Schlimmste dürfte überstanden sein, PI-News arbeitet. Es wird daher zurzeit keine aktuellen Artikel auf dem PI-News Notfall-Blog geben. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Treue.

Ihr PI-Team

HIER GEHTS DIREKT ZU PI-NEWS!

(Stand: 10.10.2014)

Stuttgart: Grüne lehnen Bildungsplan-Petition ab


bildungesplanpetition
Acht (!) Monate ist es jetzt her, dass die Petition gegen den “Bildungsplan 2015″ der grün-roten Landesregierung dem Petitionsausschuss übergeben wurde. Rund 200.000 Bürger setzten ihre Unterschrift unter die Petition und dokumentierten so ihren Protest gegen einen Bildungsplan, der maßgeblich mit Hilfe von LSBTTI-Lobbygruppen kreiert wurde. Heute wurde bekannt, dass gestern der Petitionsausschuss, unter dem Vorsitz der Grünen Landtagsabgeordneten Beate Böhlen (Foto l.), die Petition abgelehnt hat. Weiterlesen

Niederlande: Staatsanwaltschaft verhört Wilders


wilders3Geert Wilders (Foto) geht es in den Niederlanden wie Elisabeth Sabaditsch-Wolff in Österreich und Michael Mannheimer, Akif Pirinçci sowie mir in Deutschland: Die politkorrekte Staatsmacht drangsaliert Islamkritiker, wo sie nur kann. Im Fall von Wilders geht es um eine Frage während des Wahlkampfs an seine Anhänger, ob sie mehr oder weniger Marokkaner in ihrem Land möchten. Angesichts der vielen Probleme, die dort von Marokkanern verursacht werden, absolut nachvollziehbar. Aber bei der Staatsanwaltschaft gingen daraufhin sage und schreibe 6400 Beschwerden ein. Man kann sich vorstellen, wer sich da die Finger wundtippte: Mohammedaner und linksverdrehte Toleranzfetischisten. Es wird nun allen Ernstes wegen “rassistischer Hetze” gegen den mutigsten Politiker Europas ermittelt.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Ruhrkent: “Duisburg”


ruhrkent - KopiePI begleitet, wie gestern angekündigt die diesjährige Buchmesse mit Themen aus „Ruhrkent“, einem mit abwechselnd betonten und unbetonten Silben geschriebenen Roman über einen zukünftigen islamischen Staat in NRW. Das Kapitel „Duisburg“ schildert den Umbau Duisburgs in eine fremde, nicht-deutsche Stadt, Keimzelle des neuen Staates. Als Zeitzeugen haben wir einen Teil dieser Entwicklung bereits miterlebt. Über die uns in den nächsten Jahren erwartenden Schritte berichtet uns der Romanheld aus der Rückschau: „So kam das alles (…), und man konnte wie bei einem Stundenzeiger, der gemächlich, doch beständig vorwärtsrückte, erst, wenn wieder eine Stunde um war und geschlagen hatte, sehen, dass es langsam, aber rege näher kam.“

(Von Markus G.) Weiterlesen

Hetzjagd auf Kölner Streifenbeamten


finkenberg
Polizeibeamte, namentlich im Streifendienst, haben gewöhnlich das Ohr ganz nah am Puls der Zeit. Und so vergaß ein Kölner Polizist einmal nicht, dass er auch noch Staatsbürger ist, und sagte die Wahrheit, die wohl jeder Kölner kennt. Der Beamte, der im Bezirksteam des „kulturell vielfältigen“ Kölner Stadtteils Ehrenfeld Streife geht und täglich Kontakt zu Anwohnern und Geschäftsleuten hat, schrieb einen Leserbrief per E-Mail an den Kölner Stadt-Anzeiger, sicherlich in dem Glauben, dass der Inhalt seines Briefes vielen Bürgern aus dem Herzen gesprochen sei und für die Verantwortlichen in der Stadt interessant wäre. Er schrieb von immer mehr Bettlern und Diebstählen in Köln, von Spielplätzen voller Kot und Urin, finsteren Gestalten in Ecken und Winkeln, Stadtteilen, die verelenden und zumüllen, kurz: von einem “balkanisierten Straßenbild”. Teilweise sind die Ergebnisse dieser Zustände täglich auch im Kölner Polizeibericht zu lesen, von wo sie dann von der Presse übernommen werden.

(Von Verena B., Bonn) Weiterlesen

Hans Heckel: Heuchelei entlarvt


dgb-zentrale
Die Asyllobby offenbart Verantwortungslosigkeit von historischen Ausmaßen. Der DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg zeigt sich mit Asylbewerbern, die seine Zentrale besetzt hielten, überfordert, zieht daraus jedoch entlarvende Schlüsse. Hilflosigkeit und vor allem Heuchelei prägen die Debatte um die neue Welle von Asylbewerbern. Kaum etwas hat die Misere so grell beleuchtet wie die jüngsten Vorfälle in der Zentrale des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg in der Hauptstadt. Weiterlesen

“Die Zeit” wird immer islamkritischer


zeit-2
In der deutschen Medienszene tut sich etwas beim Thema Islam. Zwar nur langsam, aber dafür stetig. Angesichts des blanken Horrors, der sich im Namen Allahs, des Korans und des Propheten im Islamischen Staat abspielt, können die Fakten nicht mehr länger unter dem Tisch gehalten werden. Eine zentrale Rolle bei der Aufklärung über die islamische Ideologie spielt Hamed Abdel-Samad. Als gebürtiger Ägypter und “Kulturmoslem” darf er in Talkshows, Interviews und Artikeln das äußern, was aufgrund der politischen Korrektheit einem gebürtigen Deutschen und Nicht-Moslem momentan noch nicht gestattet ist. Erstaunlicherweise gab ihm die ZEIT in ihrer letzten Ausgabe im Rahmen einer Titelgeschichte eine ganze Seite für seine schonungslose Aufarbeitung.

(Von Michael Stürzenberger) Weiterlesen

Akif Pirinçci heute um 17 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse


akif buchmesse
Der Alltägliche Irrsinn geht weiter. Wie PI bereits berichtete, musste Akif Pirinçci in Bonn zur Vernehmung zum polizeilichen Staatsschutz. Wegen Äußerungen, die aufgrund der (noch) geltenden Meinungsfreiheit völlig gedeckt sind! Der Autor lässt sich aber nicht abspeisen. Er bleibt wacker und dokumentiert diesen alltäglichen Gesinnungsterror weiter, z. B. auf seiner Facebook-Seite. Aber nicht nur dort: Am 30. Oktober erscheint in der Edition Sonderwege des Manuscriptum Verlagshauses der Band „Attacke auf den Mainstream“. Akif Pirinçcis „Deutschland von Sinnen und die Medien“. Dieser Band dokumentiert die aufregenden Wochen rund um den deutsch-türkischen Skandalautor – mit Nachdrucken, Originalbeiträgen und einer kommentierten Medienchronik. Weiterlesen

Caritas Coburg: Kinder müssen Opferfest feiern


caritas_coburgDie Kirchen in Deutschland sind mit ihren für Imame offenen Kanzeln gerne vorne mit dabei, wenn es darum geht, dem raumfordernden Islam Platz zu machen. In Coburg geht die römisch-katholische Hilfsorganisation Caritas schon den nächsten Schritt. In einer Kita dieser christlichen Einrichtung werden die kleinen Kinder mit dem islamischen Opferfest zwangsritualisiert.

(Von L.S.Gabriel) Weiterlesen

Video: Ben Affleck rastet wegen Islamkritiker aus


Der US-Schauspieler Ben Affleck, demaskiert sich in der beliebten amerikanischen Talkshow “Real Time with Bill Maher” vom Sender HBO als absoluter Realitätsverweigerer. In einer Diskussion zum Thema „Radikaler Islam“ reagierte er äußerst aufgebracht und emotional auf die Meinung des Philosophen Sam Harris, der Islam sei „derzeit die Hauptader des schlechten Gedankenguts in der Welt“. „Was Sie sagen, ist abstoßend und rassistisch“, geiferte Affleck. Gastgeber Maher hält zu Harris und sagt, der Islam wäre die einzige Religion, die wie die Mafia agiere und Menschen töte, wenn sie etwas Falsches sagten, das Falsche täten oder ein falsches Bild malten. Affleck wird im Laufe der Diskussion immer aufgeregter und fabuliert von den Milliarden Menschen, die gar nicht fanatisch wären. Leider wird auch in Amerika solchen Typen wie Affleck Glauben geschenkt. Bill Mahers Talkshow “Politically Incorrect” war nach einem Eklat 2002 vom Sender abgesetzt worden.